fasching_kids_hauptstadtmutti

 

Früher habe ich diese Stadt dafür geliebt, dass man von Fasching aka Karneval so gar nichts mitbekommen hat, wenn man es nicht wollte. Doch seit mein Sohn auf der Welt ist und “Alaaf” und “Helau” schreien kann, hat sich das geändert. Ohne sein Indianerkostüm geht er derzeit nicht aus dem Haus. 

Nachdem er immer abwechselnd als Cowboy oder Ritter gegangen ist, stand dieses Mal also eine Neuerung an und ich wurde Indianer-Mutti. Find ich super. Als Kind bin ich auch am liebsten als Indianerin gegangen, hab mir dicke Zöpfe geflochten und mich ganz braun angemalt. Meine Mutter hat mir damals ein tolles Kostüm genäht (merci!) und mir ein Federband am Kopf befestigt. An den Füßen trug ich Mokassins und fühlte mich so alles in allem wie Apanatschi.

Nun bin ich also an der Reihe, mein Kind karnevalstauglich zu stylen. Da ich weder Zeit noch Lust zu nähen hatte, verschwand ich für eine Weile in den großen Weiten des Internets und habe recherchiert, was es denn in Sachen Indianerkostüm für meinen Mini-Winnetou so alles gibt. Und siehe da – eine ganze Menge! Und wisst ihr, was das Beste ist? Dass das Indianerthema alltagstauglich ist und ich in meinen liebsten Kids Shops ganz viele tolle Deko-Sachen gefunden habe. Und Klamotten, die mein Sohn auch noch nach der närrischen Zeit tragen wird. Großes Indianerehrenwort!

1. Sweatshirt von Loudly via Walking the Cat / 2. Decke mit Ethno-Muster von House of Rym via Annibazaar / 3. Krabbelschuhe Mokassins von Amy & Ivor via BoobooBootique / 4. Tamtam von Barrutoys via Smallable / 5.  Kaktus-Wandhaken von That’s Mine via Kleines Karussell / 6. Mini-Tipi von Nobodinoz via babyssimo / 7.  Leggings von BangBang Copenhagen via BoobooBootique / 8. Tipi mit Musikbox von Scalaë via Annibazaar / 9. Kleid Indianerin von Helga Kreft via Smallable / 10. Hahnfeder von Ergeob via amazon / 11. Traumfänger von Karneval Megastore