5 Dinge, die Mutti auf dem Spielplatz dabei haben muss


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w01b616c/hauptstadtmutti.de/wp-content/themes/hsm/template-parts/content.php on line 72
dinge_spielplatz_hauptstadtmutti

Es ist wieder so weit! Die Sonne erobert sich die Zeit zurück, Krokusse blühen zart und die blassen Kinder müssen an die frische Luft – und wir auch!

Ehe ihr euch aber gemütlich auf dem Spielplatz-Bänkchen niederlasst und der Sonne entgegenblinzelt, solltet ihr euch gut ausstatten. Was man im Frühling auf dem Spielplatz unbedingt dabei haben sollte, haben wir für euch in unseren fünf Spielplatz Must-Haves zusammengefasst.

Coole Buddelsachen

Ist der Bagger trotz großbuchstabiger Beschriftung letztes Jahr doch abhanden gekommen? Das Kind sitzt vor einer Tragtasche an Buddelsachen und rennt doch immer zum Nachbarn, weil es dort einfach spannender ist? Probiert es doch mit diesem Buddel-Set. Am Besten ihr bohrt überall ein Loch rein und zieht ein Schloss durch, dann bleibt euch das gute Set auch bis im August erhalten. Mindestens.

Regenhose fürs Kind

Hut ab Berliner Eltern! Immer wieder sieht man euch auch bei Wind und Regen auf dem Spielplatz stehen und dem Sprössling beim Klettern auf die nasse Rutsche helfen. Frühlingswetter in Berlin kann manchmal ganz schön undankbar sein. Damit man auch diese Tage im Freien gut übersteht, sind diese Buddel Combos mit passenden Stiefelchen unabdingbar. Denn praktisch kann auch hübsch sein!

Buch oder Magazin = leichte Kost

Es soll sie geben, diese Kinder, die brav im Sandkasten buddeln und Kuchen backen. Kinder, die in ihrer Rolle als Burgbau-Architekt voll aufgehen und dabei das Universum (und uns!) kurzzeitig vergessen. Herrlich! Wer mit einem solchen Kind beschert wurde, darf sich entspannt zurücklehnen und für ein paar Minuten am Stück in das Buch The Misadventures of a Playground Mother versinken. Lustig und leicht geschrieben, kann man immer wieder ansetzen, auch wenn man die Lektüre zwischendurch mal zum Sandeis-Kosten unterbrechen muss.

Sonnenlotion

Wer glaubt, dass die ersten Sonnenstrahlen noch zu schwach sind, um der Haut zu schaden, der irrt gewaltig. Gerade jetzt solltet ihr darauf achten, dass die dünne, vom Winter geschwächte Baby- oder Kinderhaut gut eingecremt ist. Damit die Haut aber auch noch atmen und ausreichend Vitamin D produzieren kann, empfiehlt sich eine Sonnencreme mit SSF 30.

Sonnenbrille für die Frau Mama

Nach der anfänglichen Frühlingseuphorie kommt zwangsläufig dieser Moment, an dem uns die anderen Eltern irgendwie nerven und man sich am liebsten abschirmen möchte. Das beste Mittel hier bleibt immer noch die Sonnenbrille. Die „Grazyna“ vom Berliner Brillenhersteller IC!Berlin ist ebenso glamourös wie ausgefallen und schützt nicht nur vor den bösen UV-Strahlen, sondern auch vor den Bad Playground Vibes. Super stylish!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen