Eierlikörtage

Anzeige

Buchtipp & Aktion: „Eierlikörtage. Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4“

Hendrik Groen ist zwar nicht mehr der Jüngste (83 1/4 Jahre, um genau zu sein), aber er ist noch lange nicht tot. Okay, die Beine wollen nicht mehr so recht und er muss ständig zum Arzt. Aber deshalb nur noch Kaffeetrinken, die Geranien anstarren und auf das Ende warten? Nee. Ganz im Gegenteil! 83 Jahre lang hat Hendrik immer nur Ja und Amen gesagt. Doch in diesem Jahr wird er ein Tagebuch führen und darin endlich alles rauslassen!

Der niederländische Bestseller Eierlikörtage. Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 ist lustig, herzzerreißend und die beste Urlaubslektüre überhaupt. Wir verlosen ein Exemplar (siehe unten), aber hier geht noch viel mehr!

Das Eierlikörtage WhatsApp-Gewinnspiel

Der Piper Verlag hat zum Erscheinen der deutschen Ausgabe eine hübsche kreative Aktion geschaltet: Chattet per WhatsApp mit Hendrik Groen und erzählt ihm von eurem eigenen, bislang unerfüllten Herzenswunsch – frei nach dem Prinzip der „Löffelliste“, d.h. der Liste der Dinge, die man im Leben noch tun will, bevor man den Löffel abgibt. Die charmanteste Geschichte wird dann am Ende prämiert, und zwar mit der Erfüllung (!) ebendieses Wunsches. Zur Aktion, die noch bis bis 31.08 läuft, geht’s hier entlang.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.whappodo.com zu laden.

Inhalt laden

Und mit ein bisschen Glück könnt ihr ein Exemplar von „Eierlikörtage. Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4“ bei uns gewinnen. Hinterlasst einfach einen Kommentar zur Frage: Schreibst du auch Tagebuch?

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen außer Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige. Die Gewinner werden unter allen Einsendern von Kommentaren durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnorts einverstanden. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 15.08.2016 um 24 Uhr.

Foto: Victor Meijer

18 Kommentare zu “Buchtipp & Aktion: „Eierlikörtage. Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4“

  1. Huhu 🙂
    Früher manchmal sogar mehrmals täglich, heute nur noch ganz unromantisch per App, bei der man noch nicht mal schreiben muss, sondern nur anhand von Icons eingibt, was man so gemacht hat am Tag.
    Liebe Grüße
    Elke

  2. Leider habe ich es eingestellt und führe nur noch im Urlaub Tagebuch. Es ist eine wunderbare Sache, wenn man sich Jahre später nochmals alles durchliest, ist es wie eine Zeitreise. Ich würde mich sehr freuen, da ich gerne lese.

  3. Früher habe ich viel Tagebuch geschrieben. Als ich dann von zuhause auszig hat sich dies verloren. Ich lese aber imemr wieder was ich damals so geschrieben habe, schmunzelnd und erfreut

  4. Ich habe es nie geschafft, wirklich Tagebuch zu schreiben. Auch wenn ich einige Versuche gestartet habe. Allerdings habe ich ein Buch, in das ich Zitate und ähnliches schreibe, was mich berührt hat und was ich nicht vergessen möchte.

  5. Ich habe noch nie Tagebuch geschrieben. Da war immer die Befürchtung falls mir mal etwas passieren sollte, wer liest dann meine privatesten Gedanken. Meine Mutter? Meine Tochter? Und zum Bestseller werden meine Erlebnisse wohl nicht ausreichen. Dann bleiben sie auch weiterhin nur in meinen Gedanken…

  6. Habe früher auch Tagebuch geschrieben als junger Erwachsener. Heute schreib ich das Getane/ Erlebte/ Durchdachte eher in Briefen an Freunde bzw. Messages auf.

  7. Früher habe ich tatsächlich einmal Tagebuch geschrieben. Das kann psychologisch sehr wertvoll sein 😛 Aber wenn ich mir heute durchlese, was drin steht, dann muss ich schmunzeln: Die Themen und Gewichtung ist doch heutzutage eine andere. Andererseits denke ich: „Das hast du mal gemacht oder gekonnt?“

  8. Guten Morgen,

    das Buch hört sich toll an. In ganz jungen Jahren hatte ich auch Tagebuch geführt aber irgendwann keine Lust mehr dazu gehabt.
    LG von Elke

  9. Das Buch klingt wirklich toll. Ich würde es sehr gerne lesen.
    Tagebuch habe ich als Jugendliche geschrieben. Heute nicht mehr. Aber ich vermerke im Kalender zumindest alles, was ich so unternehme 🙂

  10. Ja! Es hilft mir Probleme auszuschreiben um sie dann besser lösen zu können oder zu sehen, dass alles gar nicht so schlimm ist, wie es sich im Kopf zu einem Chaosball entwickelt hat. Es ist manchmal ein bisschen wie eine Selbsttherapie! ;o)

    Liebe Grüße von Jenny

  11. Früher regelmäßig, heute leider nicht mehr, obwohl ich es für eine sehr gute Sache halte. heutzutage habe ich es eher mit Listen – To Do, Rezepte, must haves, Notizen etc etc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen