Hauptstadtmutti

Die tollsten Berlinale Kinderfilme auf einen Blick

Ab 9. Februar steht die Kinowelt wieder Kopf: Es ist Berlinale! Und das ist nicht nur für Erwachsene ein fest. In der Sektion Generation laufen Kinder- und Jugendfilme, die sich mit der Lebensrealität, den Träumen und Wünschen der Kids überall auf der Welt beschäftigt.

„Unsere Welt ist in keinem guten Zustand. Oft sind es Kinder und Jugendliche, die, sich selbst überlassen, nach Auswegen und Lösungen suchen müssen. Generation zeigt junge Menschen im Aufbruch, beim Überschreiten von Grenzen und Einreißen von Mauern, beim Bau von Barrikaden und ihrer Überwindung. Alles ist in Bewegung“, beschreibt Maryanne Redpath, Leiterin Generation, das diesjährige Programm.

Wir haben euch unsere Favoriten für Kids von 5 bis 12 Jahren – sie laufen unter Generation Kplus  –rausgesucht. Alle Berlinale Kinderfilme werden in der Originalfassung mit englischen Untertiteln vorgeführt und während der Vorführung zusätzlich von professionellen Sprechern deutsch eingesprochen. Mit etwas Glück ergattert ihr Karten online (klickt einfach auf den Link und sucht einen der „Termine“ rechts oben aus), wenn nicht gibts Ticket im Vorverkauf (der läuft ab heute, 6. Februar) oder an der Tageskasse des jeweiligen Kinos. Mehr Infos gibts im Kplus-pdf.

Kinderfilme ab 5 & 6 Jahren

Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei
Deutschland 2017, 76 min, empfohlen ab 5 Jahren


Über das Bilderbuch „Die Häschenschule“ kann der vorlaute Großstadthase Max nur lachen. Kinderkram! Er will bald zur coolsten Gang im Viertel gehören. Doch kurz vor der Aufnahmeprobe verschlägt es ihn in den Wald, und er landet ausgerechnet in der Häschenschule. Max kann es nicht fassen. Hier ist alles so altertümlich, brav und voller Regeln, nichts für Jungs wie ihn! Doch mit der Zeit freundet er sich mit der liebenswerten Emmi an, lernt, wie gemein die Füchse sind, und erfährt von dem goldenen Ei, das um jeden Preis vor ihnen beschützt werden muss. Die Macher der turbulenten Animation spannen einen originellen Bogen von dem Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1924 zu einem modernen, frech-witzigen Abenteuer.

Foto: © Akkord Film

Uilenbal / Owls & Mice / Der Fall Mäuserich
Niederlande 2016 / 80 min / empfohlen ab 6 Jahren


Meral ist neu in der Stadt und die erste Freundin, die sie macht, ist ihre kleine graue Mitbewohnerin: die Maus Peepeep. Meral muss zusehen, wie ihre geliebte neue Freundin von einer Eule weggefegt wird. Trotz der angsteinflößenden Entwicklungen wird es für beide zum Lehrstück über die Herausforderungen und Wunder des Lebens. Mit rockenden Gesangs- und Tanzeinlagen begeistert die niederländische Regisseurin Simone von Dusseldorp das Publikum.

Foto: © Lemming Film / Viktor Arnolds

Kinderfilme ab 7 Jahren

Richard the Stork / Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Norwegen 2016 / 84 min / empfohlen ab 7 Jahren


Als Richard eines Herbstmorgens allein im Storchennest erwacht, ist er empört: Wie konnten ihn die anderen alleine zurücklassen! Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um seiner Storchenfamilie zu beweisen, dass er einer von ihnen ist. Was Richard nicht verstehen will: Er ist ein Spatz und von der Natur in keiner Weise für einen Langstreckenflug ausgerüstet. Auf seiner Reise quer durch Europa begegnet er einer Reihe schräger Vögel, darunter mafiöse Krähen und hochvernetzte Tauben, aber auch die hilfsbereite Eule Olga sowie der Karaoke singende Wellensittich Kiki, die vor grandiosen Ideen nur so sprühen. Auf abenteuerlichen Wegen lernt Richard schließlich, wie gut es ist, inmitten der buntesten Vögel ein Spatz zu sein.

Foto: © 2017 Knudsen & Streuber, Ulysses, Walking The Dog, Mélusine Productions, Den siste skilling

Tesoros
Mexiko 2017 / 95 min / empfohlen ab 7 Jahren

Sandstrände so weit das Auge reicht, Palmenhaine und Mangrovenwälder. An der mexikanischen Pazifikküste von Barra de Potosí sind gerade Schildkrötenbabys geschlüpft, in der Schule erzählen sich
 die Kinder von Walen, die sie beobachtet haben. Das tropische Idyll beeindruckte schon den britischen Piraten Francis Drake, der hier 
vor über 400 Jahren anlegte. Der siebenjährige Dylan, der mit seiner Familie gerade hergezogen ist, glaubt fest daran, Drakes Schatz zu finden. Mit dokumentarischer Bildsprache begleitet der Film ihn und seine neuen Freunde auf einer sagenhaften Entdeckungsreise, deren Ausbeute weit wertvoller ist als ein Piratenschatz, und eröffnet einen intimen Einblick in das Zusammenleben der Bewohner dieses Naturparadieses.

Foto: © Cine Ermitaño / Gerardo Barroso/ Lisa Tillinger

Kinderfilme ab 8 & 9 Jahren

Upp i det blå / Up in the Sky / Schraube locker
Schweden 2016/ 82 min / empfohlen ab 8 Jahren

Pottans gestresste Eltern wollten sie eigentlich ins Sommerferienlager bringen, stattdessen findet sich die Achtjährige auf einer Recyclinganlage mit äußerst skurrilen Bewohnern wieder. Gemeinsam bastelt die Truppe an einer selbstgemachten Weltraumrakete, um damit ins All zu fliegen. Fernsehproduzent und Puppenspieler Petter Lennstrand erzählt in seinem Langfilmdebüt mit jeder Menge Humor und Abenteuerlust von unerwarteten Freundschaften und wozu uns diese befähigen.

Foto: P-A Jörgensen © Memfis Film

Becoming Who I Was / Werden wer ich war
Republik Korea 2017 / 96 min / empfohlen ab 9 Jahren


Angdu ist kein gewöhnlicher Junge, er ist ein Rinpoche. In seinem früheren Leben war er ein bedeutender buddhistischer Meister. Zusammen mit seinem Ziehvater macht sich der Junge eines Tages zu Fuß auf den Weg von Indien ins schwer erreichbare Tibet, das Zentrum seines Glaubens. Fragen des Lebens und der Freundschaft begleiten sie auf ihrer Wanderung durch die atemberaubende Landschaft des entlegenen Hochgebirges. Mit seiner ruhig-konzentrierten Erzählweise wird der über acht Jahre gedrehte Film selbst zu einer fundamentalen Erfahrung.

Foto: © Sonamu Films

Kinderfilme ab 11 & 12 Jahren

Amelie rennt / Mountain Miracle – An Unexpected Friendship
Deutschland, Italien 2017 / 97 min / empfohlen ab 11 Jahren

Die eigensinnige Amelie ist die Königin des Fluchens – auf ihre Eltern, die Bevormundung durch Ärzte und vor allem auf ihre Asthmaerkrankung. Während eines Aufenthalts in einer Spezialklinik in Südtirol haut sie kurzentschlossen ab. Riskante Mutproben und das Kribbeln der ersten Verliebtheit machen aus dem Aufstieg zu den traditionellen Bergfeuern eine emotionale Gratwanderung.

Foto: © Martin Rattini

Wallay
Frankreich / Burkina Faso / Katar 2017 / 84 min / empfohlen ab 12 Jahren


Als sein Vater ihn nach Burkina Faso zu Verwandten schickt, freut sich der 13-jährige Ady auf einen lässigen Urlaub im Land seiner Herkunft. Schon beim kühlen Empfang des jungen Mannes wird klar, dass dieser Urlaub nicht nach seinen Vorstellungen verlaufen und keine entspannte Auszeit sein wird. Der Schweizer Regisseur Berni Goldblat nähert sich in seinem Spielfilmdebüt mit dem wachen Auge eines Dokumentarfilmers an die Darstellung des alltäglichen Lebens im westafrikanischen Burkina Faso an.

Foto: © bathysphere-Les Films du Djabadjah
Aufmacherbild: © Cine Ermitaño / Gerardo Barroso/ Lisa Tillinger
Beitragsbild: Instagram/Berlinale 

Love it? Share it!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen