Mama & Minimini: Was wird es denn nun? Boy or Girl?

So langsam sickert es ja nun sowieso schon an alle Ecken durch und ich werde überall gefragt: Was wird es denn nun, Junge oder Mädchen?

Dazu muss ich fairerweise sagen, wir wissen das natürlich schon lange. In der 10. Schwangerschaftswoche hab ich den Harmony-Bluttest, das ist ein Gen- und Chromosomentest, machen lassen und damit ist dann das Geschlecht des Babys zu 99,99% eindeutig. Und obwohl es uns eigentlich egal war, wollten wir es dann doch wissen und waren schon in den zwei Wochen, die wir warten mussten, etwas aufgeregt und redeten uns ein, dass es doch nicht so wichtig ist, Hauptsache alles dran.

Da wir aber nun auch schon zwei Kinder haben, dazu noch zwei Jungs, haben wir ein klitzekleines Bisschen gehofft, dass es dieses Mal vielleicht doch ein Mädchen wird. Nicht, dass wir die Jungs nicht gut fänden. Nein. Sie sind hammermäßig sweet, bringen uns zum Lachen und wollen mich unbedingt heiraten 😉 Und ja, es ist wirklich witzig, zu sehen, wie unterschiedlich die beiden sind, obwohl aus der gleichen „Mischung“ entstanden … Und, dass der eine manchmal männlicher ist, als der andere und was sie uns jeden Tag erzählen und auch beibringen. Es sind die süßesten Geschöpfe, die wir uns nur wünschen können.

Und doch, etwas ganz anderes wäre doch mal auch etwas, oder? Und so warteten wir auf das Testergebnis und hofften ein wenig. Meine Hebamme war sich schon fast sicher, aufgrund der wohl typischen Anzeichen. Aber bei der Nackenfaltenmessung war man sich nicht so sicher, was dann aber wohl doch eher auf das eine Geschlecht hinweisen könnte …

Jetzt traue ich mich gar nicht, es zu sagen, da es so lange unser kleines, schönes Geheimnis war. Ach, egal. Es kommt ja sowieso bald raus.

It’s a GIRL ️

Es wird ein Mädchen! Ich bekomme Verstärkung und bin bald auch eine Mädchen-Mutti! Vorbei sind die ausschließlich Testosteron geprägten Zeiten bei uns in der Familie, es wird ab sofort weiblicher. Aber – wie unser kleinster Sohn schon bemerkte: „Es steht trotzdem 3:2 für uns! Wir sind immer noch stärker!“ Haha. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt auf unser neues Familienmitglied und auch darauf, was in der Familie passieren wird. Denn dann sind es nicht nur drei Kinder, sondern zu den zwei Jungs kommt ein Mädchen. Wird es alles durcheinander wirbeln, die Rollen neu verteilen? Wer weiß, wer weiß! Auf jeden Fall wird alles anders und spannend.

Aber bis dahin sind es noch ein paar Wochen und ich kann, juhu, endlich mal für Babymädchen shoppen gehen. Und ja, jetzt wird es auch mal Rosa. Mir ist egal, was die Genderleute denken. Ich weiß aus Erziehungserfahrung, dass es doch Dinge gibt, die sind im Grunde angeboren. Von daher jetzt auch mal Rosa und mal sehen, ob es dazu passt.

Wir freuen uns auf alle sehr auf das kleine Mädchen!

Mein Outfit #SSW31

Hohe Sneaker von ADIDAS über mirapodo für Mama & Mini // Schwangerschaftsjeans von H&M // T-Shirt Mädchen-Mutti, selbstgemacht.

Love it? Share it!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen