Hauptstadtmutti

Anzeige

Mit Baby auf Reisen: Das packen wir auf jeden Fall ein

In zwei Wochen geht es los. Wir machen Urlaub! Nach dem ersten Jahr zu Fünft und nach dem Babyjahr, nach dem dritten Schuljahr und dem letzten Kindergartenjahr und natürlich für Mama und Papa nach einem arbeitsreichen Jahr (Wow. Ich sollte öfter mal kurz inne halten, um die Ereignisse wahr zu nehmen.), sind wir alle urlaubsreif. Aber so was von!

Dieses Jahr machen wir eine lange Autoreise. Ja, wir fahren mit unserem kleinen VW-Bus nach Frankreich! Bonjour tristesse! Ach nee, das war falsch. Klingt aber immer so gut. Also, Salut les vacances! Familie Kinderreich ist im Anmarsch.

Packen für Fünf

Damit das Packen der Koffer nicht in der Totalkatastrophe endet, hab ich mir dieses Jahr schon einmal vorher Notizen gemacht. Das hab ich von meinem Vater gelernt. Der hat nämlich früher immer die Packlisten für meine Ferienlagerkoffer geschrieben.  Hier jetzt aber in Digital. Ihr könnt das natürlich auch ausdrucken.

Koffer packen mit Baby. Immer ein kleines Abenteuer.

Wir fahren ins (europäische) Ausland. Also, Kinderreisepässe nicht vergessen.  Was für Reisedokumente braucht man noch?

Reisedokumente 

  • Ausweis oder Reisepass UND die Kinderreisepässe
  • Krankenversicherungskarte (zumindest für die Zeit in Deutschland)
  • Impfpass
  • Eventuell Tickets für Flüge, Bahn oder Busse, Vignetten bekommt man direkt im Land
  • die Adresse des Ferienhauses, Hotels oder der Pension
  • Navi extern oder im Smartphone

Wir packen die Reisedokumente in die tollen Dokumentenhüllen mit Knopf zum Verschließen.

Für Unterwegs

Für die Großen

  • Bücher
  • Rätselblöcke, Malbücher
  • Stifte
  • Hörbücher und Kopfhörer, ev. Geräte zum separaten Hören
  • Kartenspiele, Puzzle, Quizspiele

Ich hab dieses Jahr auch diese Hänger für den Vordersitz , die man hinten dran hängt, bestellt, da passen Spielzeug und Bücher und alles rein. Und ich habe Reisetische für Kinder gekauft, damit man gut malen und schreiben und auch essen kann.

Fürs Baby

  • Nuckel
  • Spielzeug (etwas, womit sich das Baby lange selbst beschäftigen kann, etwas zum Verbiegen, zum Draufrumbeißen, zum Erkunden, Motorikspielzeug, Kuscheltiere)
  • Schmusetuch
  • Bilderbücher

Reisewickeltasche

  • Windeln (Natürlich die von Lillydoo und natürlich im Frankreich-Design, wir fahren ja schließlich nach Frankreich.)
  • Feuchttücher in Reisegröße (Von Lillydoo)
  • Wickelunterlage (Auch von Lillydoo. Ich muss da mal Fan-Girl mäßig abgehen. Wir sind ja Kooperationspartner und auch seit über einem Jahr Heavy-User von Lillydoo und nach wie vor echte Fans der Marke.)
  • Eventuell Wundcreme
  • Desinfektionsspray (Ihr wisst ja, ich nehme das von Dr. Bronner.)
  • Wechselsachen

Essen und Trinken für Unterwegs

Mein Mann und ich haben festgestellt, dass wir es doch immer am besten finden, wenn wir, wie früher in unserer Kindheit, alles selbst machen. Auto-Picknick also. Das Baby isst mittlerweile nur noch das, was wir auch essen, also sparen wir uns Brei. Ansonsten natürlich Breivorrat für Unterwegs und für den Urlaubsort nicht vergessen.

  • Wasser, Wasser, Wasser, Kaffee
  • Kleingeschnittenes Obst und Gemüse
  • Sandwiches mit diversen Aufstrichen
  • Mittelhart gekochte Eier
  • Nudelsalat
  • Kekse (zuckerfrei fürs Baby und nichtzuckerfrei für die Großen)
  • Hirsebällchen (kommen bei allen gut an)
  • Kleine Naschereien für die Großen, nicht zu viel Zucker, damit sie nicht durchdrehen
  • Rosinen gehen auch immer bei allen

Zubehör nicht vergessen, also

  • Picknickgeschirr und –besteck, Löffelchen fürs Baby
  • Trinkflaschen oder Becher
  • Lätzchen
  • Feuchttücher (auch hier die von Lillydoo)
  • Küchenrolle oder Servietten

Und jetzt kommt natürlich das große Gepäck für den Kofferraum.

Kleidung für Groß und Klein

Wir fahren in den Süden und haben in den Ferienhäusern (wir wechseln zwischendurch einmal die Unterkunft) auch die Möglichkeit, die Sachen zu waschen. Wir brauchen also nicht wirklich so viel, also pro Person. Erkundigt euch am besten vorher, ob Waschen möglich ist. Damit spart man schon einiges an Reisegepäck.

Wir nehmen also Folgendes mit:

Baby-Kleidung

  • Bodys
  • Leichte Shirts (langärmlig und kurzärmlig)
  • Kleine Höschen/Bloomers (die sind am praktischsten)
  • Leggins für kältere Tage oder Abende
  • Kleidchen
  • Strümpfe und Söckchen
  • Schlafanzug und Schlafsack
  • Sonnenhut
  • Jacke oder Pullover
  • Großes Baumwolltuch zum Drauflegen oder Einwickeln nach dem Baden oder als Sonnenschutz beim Mittagsschlaf
  • Schuhchen

Kleidung für die Großen

  • T-Shirts
  • Shorts
  • 1 lange Hose
  • 1 Sweatshirt
  • Basecap
  • Badehosen
  • Schlafanzüge
  • Unterwäsche

Babypflege und Kinderpflege

  • Windeln: Meine Lillydoo-Lieblingsmotive sind immer noch Bubble To The Gum und natürlich Frankreich aus der WM-Fanedition. Wenn es im Sommer so heiß ist, wie jetzt, spart man sich da die Höschen, da die Motive so schön sind.
  • Feuchttücher: Ich bin jetzt auf die normalen Lillydoo-Feuchttücher umgestiegen. Die 99%-Wasser-Tücher nehme ich nur für unterwegs im Notfall für Gesicht und Hände.
  • Wickelunterlage: Zu Hause hab ich natürlich einen Wickeltisch mit waschbarer Unterlage aber Unterwegs sind die Wegwerf-Wickelunterlagen schon sehr praktisch. Schön sind sie auch.
  • Wundcreme
  • Haarbürste
  • Sonnencreme
  • Pflegelotion
  • Zahnbürsten und Zahnpasta
  • Nagelschere, Nagelpfeile

Mein Tipp: Lillydoo bietet übrigens einen super Service für Windel-Abonnenten. Ihr könnt die Lieferadresse eures Windelabos jederzeit und auch einmalig ändern. Und so könnt ihr euch die Monatslieferung direkt in euren Ferienort liefern lassen (solange dieser in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und Spanien ist). Das ist vor allem dann praktisch, wenn man fliegt und jedes extra Gepäckkilo etwas kostet.

Reiseapotheke

  • Fieberthermometer
  • Fieberzäpfchen/-saft
  • Hustensaft, Nasentropfen
  • Gegebenenfalls Notfall-Globuli
  • Pflaster, Verbandszeug
  • Antimückencreme (von dm gibt es eine Ökovariante, die super funktioniert)
  • Zeckenzange, Pinzette

Am besten, ihr erkundigt euch vorher, was sonst an Baby-Equipment am Ferienort schon da ist, um nicht zu viel mit zu nehmen, Babybett, Hochstuhl, Bettwäsche, Handtücher, Spielzeug.  Ansonsten müsst ihr dafür natürlich auch noch Platz einräumen.

Und wenn alle Koffer und Taschen gepackt sind – Gute Reise! Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf unsere Reise zu Fünft!

Lillydoo
Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen