Mit ner Bucket Bag durch Berlin

mit_ner_bucket_bag_durch_berlin_hauptstadtmutti_4

Nina (34) und ihr Sohn Mio (9 Monate) purzelten uns direkt aus einem Stoffladen in Prenzlauer Berg vor die Linse. Unser Blick blieb sofort an der schwarzen Bucket Bag hängen – und auch der Rest war nicht von schlechten Eltern.

Aber von vorne: Nähen ist gerade voll Ninas Ding. Oder auch: Sachen einfach selber machen. Schon während der Schwangerschaft hat sie wie wild Mobiles gebaut, gestrickt und überhaupt ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. „Es ist ganz wunderbar, für sein eigenes Kind etwas Schönes zu machen!“ lächelt Nina so überzeugend, dass sich selbst handwerklich nicht aktive Muttis inspiriert fühlen könnten, dem Stoffladen einen Besuch abzustatten.

mit_ner_bucket_bag_durch_berlin_hauptstadtmutti_2
mit_ner_bucket_bag_durch_berlin_hauptstadtmutti_1
mit_ner_bucket_bag_durch_berlin_hauptstadtmutti_5

Ihr nächstes Projekt steht schon fest: eine Wickeldecke für Mio. So bleibt sie auch während der Elternzeit kreativ, bevor ihr Freund übernimmt und sie wieder als freie Stylistin loslegt. Stylistin? Ach so, daher auch der coole Style: Die schwarze Bucket Bag von Mansur Gavriel – die wir schon ganz lange ganz toll finden, sensationelle Leo-Schnürsandalen & Culotte von Zara (ähnlich bei CRAVOG) und als Farbtupfer Nagellack von &otherStories.

Ich kann nicht leben ohne … Meinen Sohn Mio. Lieblingsort mit Kind: Irgendwo spazieren gehen.
Lieblingsort ohne Kind? Irgendwo mit Freundinnen treffen und was trinken!

Interview & Fotos: Claudia Kahnt // Text: Natascha Korol

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen