Schmeichelhaftes Business

Die zweijährige Rosa ist so schnell unterwegs, dass Dana kaum hinterherkommt. Und ähnlich geht es ihr bei ihrem anderen Baby, ihrem Business. Vor zwei Jahren hat sie das Kinderbekleidungslabel Tannhauser gegründet, das so schnell wächst, dass Dana es mit einem ungezogenen Kleinkind vergleicht: immer am Weglaufen, immer mitten im nächsten Chaos. Doch die Mutter hat alles im Griff, ihre Attitude ist mindestens so entspannt-cool wie ihr Look. Zum Glück, denn wenn sie abends zurück nach Hause in ihr kleines Dorf in den österreichischen Alpen kommt, warten neben Tochter noch ihr zehnjähriger Sohn, ein schottischer Ehemann, zwei verrückte Hunde (von denen einer eher nach Ziege aussieht) und ein Nymphensittich auf sie, der sie jeden Morgen ungefragt um fünf Uhr in die nächste Runde Business, Style und Windeln kräht.

Als stylische Mutter kann ich nicht leben ohne …? Das wären dann wohl Sonnenbrille und Beanie-Mütze. Ich versuche, stylish zu sein, aber meistens bin ich einfach müde.

Lieblingsort mit Kind? Um ehrlich zu sein: momentan mein Bett. Ansonsten Glasgow. Es ist einfach wunderbar dort.

Lieblingsort ohne Kind? Dasselbe wie oben. Und das Dwarika’s Hotel in Kathmandu.

Wie hat Muttersein deinen Stil verändert? Von meinem Einkommen bleibt nur sehr wenig übrig, deshalb kaufe ich nur, was ich wirklich mag und nur, wenn ich es mir wirklich leisten kann. Leider habe ich einen sehr teuren Geschmack, sodass es oft nicht reicht. Meistens laufe ich in altem Zeug aus Zeiten herum, in denen ich noch Geld hatte. Aber das ist absolut in Ordnung so.

Was ist gerade dein Lieblingsoutfit? Klassische dunkelblaue Männerjeans im geraden Vintage-Fit, schwarze Vans mit schwarzer Sohle, graues T-Shirt, Kaschmir-Pulli und –Beanie, Sonnenbrille, eine riesige Tasche aus unserer neuen Kollektion und eine Kette von WSAKE in geschwärztem Silber.

Foto & Interview: Claudia Kahnt Text: Yvonne Vávra

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen