Anzeige

#SSW17 Festliche Schwangerschaftsmode & die richtige Hebamme


Noch 3 Tage bis Weihnachten, Winteranfang und strahlender Sonnenschein. Heute geht es um mein festliches Schwangerschaftsoutfit und um die richtige Hebamme.

So langsam gewöhne ich mich ans Schwangersein. Bisher war mir ja größtenteils schlecht. Meine Hebamme, mit der ich diese Woche zum ersten Mal (in dieser Schwangerschaft) telefoniert habe, hat mir jetzt Globuli gegen die Übelkeit empfohlen. Die habe ich heute das erste Mal genommen. Scheint zu funktionieren. Ich fühle mich heute tatsächlich mal körperlich gut, nicht schlecht und irgendwie dadurch auch mal richtig gut schwanger.

Ach und meine Hebamme. Als ich ihr herzhaftes Lachen am Telefon hörte, hab ich mich sofort wieder gut aufgehoben gefühlt. Sie hat mich schon während der ersten beiden Schwangerschaften begleitet und nein, sie ist keine Beleghebamme (wollte ich auch damals gar nicht), sie ist nicht auf Instagram und sie schreibt auch keinen Blog. Sie ist einfach Hebamme mit Leib und Seele und permanent unterwegs oder im Krankenhaus. Und für mich ist sie einfach die beste Hebamme, die es gibt. Bestimmt und herzhaft und lustig.

Die Wahl der Hebamme hat ziemlich viel mit der stimmigen Chemie zu tun, finde ich. Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich anfangs noch eine andere Hebamme. Die hat mich aber so verunsichert, dass ich dann nicht bei ihr bleiben konnte und kurz vor knapp gewechselt habe. Kurz vor knapp deshalb, weil ich mich fast gar nicht getraut habe, das zu tun aber mich einfach zu unwohl gefühlt habe. Auf jeden Fall finde ich, lieber wechseln, als mit einer Hebamme auszuharren, mit der man nicht wirklich gut klar kommt. Denn man redet mit der Hebamme nach der Geburt schon über ziemlich sensible und intime Dinge und da muss das Gefühl einfach stimmen. Man muss ihr komplett vertrauen können.

#SSW17 Mein Outfit für festliche Tage

Den Rock hab ich mir gekauft, als ich noch nicht wusste, dass ich schwanger war und wollte ihn eigentlich zurück geben, da Röcke, die in der Taille sitzen, einfach nicht mein Ding sind. Ich würde sie aber so gern tragen und deshalb kaufe ich mir immer wieder welche, um sie dann zurück zu bringen. Dieses Mal hab ich leider vergessen, ihn zurück zu bringen und deshalb lag er jetzt noch in der Tüte im Schrank und ich probierte ihn einfach mit Bauch an. Geht doch ganz gut, oder? Der silberne Rock ist von H&M und gerade im Sale.
Die Jacke ist von Uniqlo, das T-Shirt von PomBerlin und die Stiefeletten von &otherstories.

Die Tasche ist von Project Oona. Die rote AURELIE Bag, die ich trage ist aus Nappaleder in Pythonoptik und fair produziert. Die AURELIE Taschen sind, wie ich finde, die perfekten Taschen für abends aber funktionieren auch sehr gut am Tag. Bei Project Oona gibt es die aktuell in vielen coolen Farben und Materialien.

Und weil Weihnachten ist, haben wir für die schnellsten von euch 5 exklusive Gutscheincodes in Höhe von 25% EXTRA auf den SALE bei Project Oona (außer Flash Sale Produkte). Mit dem Code ‚Hauptstadtmutti25xOONA‚ könnt ihr jetzt die tollen Taschen zum Super-Preis shoppen. Wer zuerst kommt …

Wenn ihr heute noch bestellt, sind die Taschen auch bis Weihnachten bei euch (wenn ihr in Deutschland wohnt), verspricht DHL.

Bei all diesen Links handelt es sich um Affiliate Links. Sofern ihr über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine Provision. Ihr könnt euch die Produkte natürlich auch gerne woanders kaufen. Die Links sind lediglich Vorschläge. 
Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen