Anzeige

Bücher hören, meine Rettung // Give away von BookBeat

Vor ungefähr 8 Jahren, als ich mein erstes Kind im Kinderwagen durch Berlin geschoben habe und es doch etwas langweilig war, ich aber nichts anderes machen konnte, habe ich das Bücherhören für mich entdeckt, also Hörbücher.

Ich bin wirklich immer schon eine totale Bücherratte. Ich lese, was ich unter die Finger bekomme. Ich schaffe es, innerhalb weniger Stunden, ganze Bücher zu lesen und wenn es zu spannend ist, mache ich auch mal die Nächte durch. Sehr zum Leidwesen meines Mannes, der sich immer, wenn wir mal Zeit haben und auf der Couch zusammen lesen, mega gestresst fühlt, da ich im Sekundentakt die Seiten umblättere und er – gefühlt – nicht hinterher kommt. Beim Hören kann das nicht passieren. Denn entweder hören wir gemeinsam oder, wie gesagt, ich höre alleine.

Jetzt bin ich ja seit einiger Zeit wieder täglich mit dem Kinderwagen unterwegs und wenn das Baby schläft, höre ich entspannt beim durch die Stadt oder durch die Parks laufen, meine Hörbücher. Das sind dann meist die Bücher, die ich nicht schaffe zu lesen, weil ich einfach zu müde bin und regelmäßig einschlafe, sobald ich mich gemütlich mit einem Buch hinsetze, die ich aber unbedingt lesen möchte.

Seit einiger Zeit nutze ich jetzt BookBeat. Das ist eine neue Hörbuch-App, die seit Ende 2017 auch in Deutschland verfügbar ist. Am Anfang war ich noch nicht so ganz überzeugt, da das Angebot nicht so riesig war aber mittlerweile ist die Auswahl der Hörbücher ziemlich gewachsen und man findet auf jeden Fall neben den aktuellen Neuerscheinungen auch ziemlich viele Bestseller und auch unbekannte Bücher.

BookBeat, die neue Hörbuch-App

Bei BookBeat findet man mittlerweile tatsächlich über 30.000 Hörbücher für Erwachsene und Kinder und die kann man ziemlich einfach hören. Man lädt sich die App runter, registriert sich und los geht es. Die App an sich ist auch sehr nutzerfreundlich aufgebaut. Man kann sich beliebte Bücher anschauen und in der Auswahl stöbern oder sich nach einiger Nutzungszeit seine Favoriten, also individuell ausgewählte Bücher anzeigen lassen. Ich bin jedes Mal erneut erfreut, welche Hörbücher mir angezeigt werden.

Meine Lieblingshörbücher

Mein Hör-Favorit in den letzten Wochen war „Unorthodox“ von Deborah Feldman. Ein ziemlich spannendes Buch über eine fanatische jüdische Sekte. Geschrieben ist es von einer sehr jungen amerikanischen Aussteigerin, die im Übrigen jetzt in Berlin wohnt. Aktuell höre ich parallel die Biografie von Elon Musk und den Roman „Ich, Eleanor Oliphant“, also ein bisschen Weiterbildung und ein bisschen was zum Abschalten und Träumen. Je nach dem, wie viel ich nachts geschlafen habe, entscheide ich mich für leichte Kost oder eben etwas mehr.

Kinderhörbücher gibt es auch

Ach, und meine Kinder sind auch absolute Hörbuchfreunde. Das verkürzt vor allem lange Autofahrten und nach manchen langen Schultagen, hilft es auch beim Abschalten. Unser großer Sohn ist jetzt 8 Jahre alt und seine Lieblingshörbücher sind alle von Cornelia Funke. Und unser 6Jähriger, der im Herbst zur Schule kommt, hört am liebsten alles aus der Kategorie „Schulgeschichten“.

BookBeat gratis für Hauptstadtmutti Leser

Ihr dürft BookBeat für einen Monat kostenfrei testen! Mit dem Code „hauptstadtmutti“ erhaltet ihr HIER einen Probemonat für umsonst. Nach dem Probemonat müsst ihr das Abo kündigen. Kündigt ihr nicht, läuft das Abo automatisch weiter. Es lohnt sich auf jeden Fall. Hört einfach mal rein und entscheidet dann.

Viel Freude beim Hören!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen