Advertorial

Cheerz, die Baby Memory Box: Für die wundervollsten Erinnerungen

Alle Mütter mit mehr als einem Kind kennen es garantiert. Das Problem mit den Fotos. Ich habe Millionen Fotos auf meinen iPhone, auf meinem Rechner, auf irgendwelchen Festplatten und auf der Kamera sind auch noch welche. Nur für die Kinder sind sie nicht sortiert oder überhaupt in Fotoalben geklebt.

Für unser 1. Kind hab ich noch ganz ordentlich ein Fotoalbum angelegt und in den ersten Monaten regelmäßig Fotos eingeklebt und beschriftet. Danach hörte es dann auf. Für das 2. Kind hab ich das schon gar nicht mehr gemacht und zeige ihm auch nur auf dem Rechner „seine“ Fotos. Das ist mir mittlerweile schon ganz unangenehm. Er guckt sich nämlich auch gern das Fotoalbum seines Bruders an und ich spüre förmlich seinen enttäuschten Blick. Das muss ich irgendwie noch nachholen. Ich weiß nicht wann und wie aber es muss klappen.

Die Memory Box

Jetzt, für Kind Nr. 3 hat Cheerz für mich die perfekte Lösung. Die Baby Memory Box. Da muss man nichts kleben, man steckt die Bilder und alles, was man noch aufbewahren möchte, einfach in die kleinen Fächer. Platz ist beispielsweise für 12 Monate oder eben für 12 Themen, ganz, wie man möchte.

Und, das Praktische daran ist tatsächlich das WIE. Man kann nämlich super einfach über die Smartphone-App die Fotos aus der Foto-Galerie, aus Instagram oder Facebook zusammen suchen und direkt in den Druck schicken. Und der hat tatsächlich eine sehr gute Qualität. Das Einrichten der App geht auch ganz easy. Man kann sich nämlich direkt mit Facebook anmelden.

Ich hab mir also jetzt schon einmal die Baby Memory Box bei Cheerz bestellt und angefangen, Fotos aus meiner Schwangerschaft zu sammeln. Denn dann hab ich auch daran eine bleibende Erinnerung. Die Schwangerschaft vergisst man ja sonst immer so schnell wieder und sie ist doch auch eine ziemlich wichtige Zeit.

Und so einfach geht das

  1. Öffne die Cheerz-App. Du musst dich beim ersten Mal registrieren, das geht, wie oben erwähnt, auch ganz schnell über Facebook.
  2. Dann suchst du dir das gewünschte Produkt, in meinem Fall die Baby Memory Box, aus.
  3. Als nächstes musst du dir eine Memory Box kaufen. Die kaufst du mit einem Bilder-Kontingent von 100 Fotos oder 300 Fotos. Das Kontingent läuft dann genau 1 Jahr, bis die Box im Grunde voll ist.
  4. Wenn die Box gekauft ist, erhältst du nach einigen Minuten eine Mail mit deinem Aktivierungscode und einer kleinen Einleitung, wie du deine Fotos hochlädst und deine Box füllst.
  5. Du musst deine Fotos nicht alle auf einmal hochladen und bestellen. Das kannst du jetzt in den nächsten Monaten nach und nach machen.
  6. Nach wenigen Werktagen kommt deine Box und kommen auch die ersten Fotos zum Einsortieren.

Zum Einsortieren gibt es in der Box auch super Hilfen. Die türkis farbene Box ist mit Trennpappen bestückt und dazu erhält man vorgedruckte farbige Bilder mit den einzelnen Monaten. Dann legt man einfach los und sortiert seine Fotos ein.

Die Box selber ist aus Pappe und ziemlich stabil. Die kann auch gern mal ein Kind auf und zu machen, da passiert nicht so schnell etwas. Und, sie hat eine glatte Oberfläche, die man auch schnell mal abwischen kann.

 

Mein Fazit: Super Idee! Von der Qualität, der Einfachheit des Services und der Schnelligkeit bin ich echt beeindruckt. Das lohnt sich tatsächlich. Ich hab mir auch schon die anderen Produkte angeschaut und bin dabei, nun endlich auch für die Jungs Fotoalben zu erstellen.

Mein Tipp: Die Baby Memory Box ist auch ein super Geburtsgeschenk für andere Mutti-Freundinnen.

Love it? Share it!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen