Hauptstadtmutti

Blumen zum Vatertag – ein einfaches DIY für Kinder!

Morgen ist Vatertag. Und auch Männertag. Blöderweise hat dieser Tag bei mir immer einen bitteren Beigeschmack. Denn in meiner Heimat treffen sich Männer mit ihren Fahrrädern am Vormittag und fahren dann den ganzen Tag von Kneipe zu Kneipe. Wie der Abend (oder bei einigen schon der frühe Nachmittag) endet, könnt ihr euch ja sicherlich vorstellen. Daher bin ich eigentlich auch überhaupt kein Fan von diesem Tag. Seitdem ich selber eine kleine Familie habe, ist der Vatertag bei mir wieder etwas mehr in den Vordergrund gerückt. Und ich finde es wieder schön, eine Kleinigkeit zu verschenken, einmal ganz laut Danke zu sagen und meine Liebsten in den Arm zu nehmen. Denn auch die Väter freuen sich über ein kleines Geschenk oder eine gut gemeinte Geste am Vatertag. Wenn ihr also noch eine niedliche und einfache DIY-Idee sucht, dann sind die kleinen Papierblumen bestimmt das Richtige. Und sollten die Männer keinen grünen Daumen haben, dann macht das diesen bunten Blüten nichts aus.

Papier-Blüten zum Vatertag

Auf dieses tolle DIY bin ich in dem aktuellen Magazin der Süddeutschen Zeitung gestoßen. Dort findet ihr die bunten Kreise und es ist auch genau erklärt, wie es dann weiter geht. Dieses Magazin kann ich euch wirklich sehr empfehlen, denn es besteht aus 2 Teilen: Das eine Heft ist so aufgebaut, was sich Eltern wünschen, was ihre Kinder lesen sollen. Und in dem 2. Teil dreht sich alles darum, wie Kinder sich ihr Magazin vorstellen. Wirklich sehr witzig und informativ.

Und los gehts:

1. Bunte Kreise (Durchmesser ca. 10cm) ausschneiden. Besonders schön sieht es aus, wenn die Kreise beidseitig farbig sind.

2. Eine Spirale reinzeichnen und an dieser lang schneiden. Gut ist so 0,5cm zwischen den Linien Platz zu lassen.

3. Und dann die Spirale straff von außen nach innen aufrollen.

Und fertig sind die wunderschönen Papier-Blüten

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen