Elinas Street Style mit Leo & dem gb QBIT+

15:40 Uhr! Jetzt aber schnell! Unsere Kita ist nur fünf Minuten entfernt, aber ich muss noch einen Apfel schälen, meine Schuhe anziehen und den Jutebeutel einpacken, damit wir wir noch einkaufen können. Uhm, und mir irgendwas anziehen, was Warmes und Bequemes. Das endet eigentlich immer in Schwarz, mit irgendeinem Mantel. Seit meiner Schwangerschaft mein Winterklassiker: der Vintage-Leo.

Ich war fast neun Monate schwanger und zu geizig, mir einen neuen Maternity-Mantel zu kaufen. Also kaufte ich mir drei XXXL-Mäntel im 50%-Sale bei Resales vor zwei Jahren. Der Leo-Mantel hat 5 Euro gekostet. Ich liebe ihn. Auch die anderen zwei, unter anderem ein dunkelbrauner Wildleder Fuchs & Schmitt, trage ich bis heute.

Genug geschwafelt, gesagt, getan. Jetzt stehe ich im Treppenhaus und kann den roten Buggy nicht sehen. Bin ich blöd? Mann anrufen: „Hast du ihn mit Buggy zur Kita gebracht?“ „Nö, mit Fahrrad, wieso?“ „Der Kinderwagen ist weg.“

Jetzt glaubt mein Mann, dass er blöd ist, vielleicht hat er ihn doch mit Kinderwagen weggebracht, und kann sich nicht erinnern? 15:55 Uhr. Shit! Jetzt aber schnell! Hole Kind ab, durchsuche Treppenhaus der Kita, frage die Betreuerin, ob wir zufällig am Freitag den Wagen haben stehen lassen. Aber das ist doch auch Blödsinn, sag ich mir dann selbst, das hätte ich doch gemerkt.

Kein roter Buggy. Er wird doch nicht. Er kann doch nicht? Ich frage unten beim Bäcker nach. Die haben auch nichts gesehen.

Geklaut. Unser Kinderwagen wurde geklaut. Und das gesamte Buddelspielzeug. Wer macht sowas? Der war nicht teuer, der war alt, teilweise kaputt, ein Gebrauchtbuggy halt. Schweine. Fahrt zur Hölle! Jetzt sitz ich da. Ohne Buggy kein Einkaufen, kein Irgendwohin-Gehen. Reaktion vom Mann: „Du wolltest doch eh einen neuen.“

Übrigens kann man online bei der Polizei Anzeige erstatten, vor allen Dingen bei Diebstahl. Wichtig für die Versicherung!

Eine neuer Kinderwagen muss her

Ja, aber darum geht’s nicht. Wenn man keinen Stellplatz für den Kinderwagen hat, wenn die Haustür immer mal wieder sperrangelweit offen steht, und wenn man keinen Bock hat, das unpraktische Teil immer hoch zu schleppen, dann ist die Wahrscheinlichkeit zumindest in Berlin relativ hoch, dass der Kinderwagen irgendwann geklaut wird. Ich beschwere mich auf Facebook und prompt, innerhalb einer halben Stunde, melden sich mehrere Mütter und bestätigen meinen Verdacht. Allen schon einmal passiert.

Und jetzt? Zunächst einmal brauchen wir schnell einen. Also ab auf eBay Kleinanzeigen und einen für 10 Euro rausgesucht, den man als Kita-Wagen benutzen kann, und bei dem es nicht weh tut, wenn er geklaut wird. Noch am gleichen Abend abgeholt und Problem kurzfristig gelöst.

Wer mich kennt, weiß, dass ich wahrscheinlich zu 95% secondhand einkaufe. Auch für mein Kind. In Amerika war das auf jeden Fall Goodwill, aber in Deutschland bin ich hoffnungslos Resales verfallen. Wird Zeit, dass die mir mal Geld geben, so oft wie ich für die Werbung mache. Ich brauche keinen fancy Vintageshop, ich will echtes Thrifting, suchen, und dann für 20 Euro eine große Tüte voller Schätze mitnehmen! Hach, jetzt bin ich wieder aufgeregt und würde am liebsten zum nächsten Flohmarkt rennen.

Ich kaufe aber nicht nur ausschließlich secondhand weil es mir Spaß macht, sondern weil es für mich die nachhaltigste Art und Weise ist, einzukaufen. Selbst die beste Fairtrade-Bio-Baumwolle wurde immer noch neu hergestellt und hat irgendeine Art von CO2-Fußabdruck.

Aber wenn das Kind nicht mehr klein und noch nicht groß ist und man am Wochenende gerne Ausflüge macht oder wie wir andauernd unterwegs ist, braucht man auch einen „gescheiten“ Wagen. Einen, in dem das Kind schlafen kann, der was aushält, der leicht und unkompliziert ist. Gibt es das?

Es gibt ihn, den Buggy-Alleskönner, sogar in schön

Ich erinnerte mich an ein witziges kurzes Video von Instagram, in dem Eltern ihren Buggy mit EINER Hand ausklappten und zusammenfalten konnten. Kurze Recherche und rauskam: Das ist der gb Pockit, der wohl leichteste Buggy der Welt und unglaublich mini zusammenklappbar. Ich war fasziniert. 4,3 kg?

Einziges Manko: Der ist wirklich eher so der Reise-Buggy, wir brauchen einen, in dem das Kind auch schlafen kann. Dann also eher der gb QBIT+. Wenn man vorausschauend plant, nimmt man den mit „+“ dann kann man den Autositz beim nächsten Baby auch gleich drauf packen.

Der gb QBIT+ wurde uns freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt, den Pockit werde ich mir vor der nächsten längeren Reise aber auf jeden Fall noch kaufen, denn diese Faltbarkeit ist unschlagbar. Wenn man wie ich Probleme mit dem Rücken oder in der Schulter hat, braucht man einen Kinderwagen, der schön hoch ist, und das ist hier der Fall. Meinem Mann war es außerdem wichtig, dass das Kind die Beine hochlegen kann beim Schlafen, und das ist hier ebenfalls möglich.

gb QBIT+
gb QBIT+
gb QBIT+

Wir haben ihn in Schwarz, vielleicht weil unser billiger Kita-Wagen so unglaublich retro neon ist, da können sich unsere Augen am Wochenende entspannen. Zwei Kinderwagen zu besitzen ist sehr privilegiert, das ist mir schon klar, aber spätestens, als es dann hieß, dass unser Treppenhaus einen Monat lang renoviert wird und man NICHTS im Treppenhaus stehen lassen darf, war ich heilfroh, dass ich einen Buggy hatte, den ich immer ohne Probleme mit hochtragen kann. Einkaufen tut dann halt derjenige, der das Kind nicht abholt. Denn wenn ich eines aus meiner Schulterverletzung gelernt habe: Sich dumm und dämlich schleppen bringt auch niemandem was. Seitdem achte ich darauf, was ich rumtrage, wie schwer mein Kinderwagen ist, und motiviere mein Kind, die Treppen selbst zu bewältigen, auch wenn es länger dauert.

gb QBIT+

Zum Thema „Kinderwagen im Treppenhaus“ hat Sandra von Smart Mama dieses Jahr auch einen sehr informativen Text geschrieben. Hier findet ihr Antworten auf alle rechtlichen Fragen, auch, ob ihr zum Beispiel ein Anrecht auf Stellplatz im Treppenhaus habt.

gb QBIT+

Love it? Share it!

  • Susanne Blaschke

    Liebe Elina! Ich habe gerade Deinen Artikel gelesen und da ist mir Deine wunderschöne Kette aufgefallen! Genau die hatte ich mir letzten Herbst gekauft, nur leider habe ich sie vor zwei Wochen verlegt oder verloren, zumindest kann ich sie nirgens finden. Kannst Du mir sagen, wo Du die gekauft hast? Ich habe schon das Netz durchstöbert, leider ohne Erfolg… Ich danke Dir!!!

  • dani

    Ohhh Mann, was für ein Mist!! So ein KiWa-Klau ist doch das letzte; eigentlich wird ja das Kind beklaut – und wie assi ist das denn bitte?!?!
    Erstattet einem die Versicherung (Hausrat) eigentlich sowas? Uns wurde gerade der unter der Treppe abgestellte Kindersitz geklaut… grrrr

    • Elina

      MMMMMMMMHHHHH rein theoretisch ja! Ist bestimmt einfacher, wenn man einen Beleg hat, aber wir sind einfach zu ehrlich. Der olle war ja gebraucht und hat echt nicht viel gekostet. Ich denke die stehen drauf, wenn der irgendwo angeschlossen war, oder in einem eigenen Raum war, aber wer hat das schon? Ich würde es einfach probieren. Alles, was die brauchen ist die Bestätigung, dass man Anzeige erstattet hat, was wie gesagt auch online geht. Liebe Grüße!