Hauptstadtmutti

Food Friday: Quetschis ganz einfach selber machen

Alle Hauptstadtmutti-Kinder sind große Quetschi-Fans. Und bis jetzt ist mir auch noch kein Kind begegnet, welches einen Quetschi abgelehnt hat. Als uns vor Kurzem die wiederverwendbaren Quetschbeutel von Squiz im Büro erreichten, waren wir Mamas ganz angetan.

Quetschis selber machen

Das Tolle an den wiederverwendbaren Quetschbeuteln ist, dass ihr zum einen das reintun könnt, was ihr oder eure Kinder gern wollen und ihr demetsprechend auch genau wisst, welche Zutaten sich darin befinden. Zum anderen verkleinert ihr durch die Wiederverwendbarkeit euren Müllberg und sie sind auf Dauer wirklich billiger. Klar, ihr müsst sie euch erstmal anschaffen, aber wenn ihr sie regelmäßig nutzt, sind die selbstgemachten Quetschis deutlich günstiger. Und was mir speziell auch noch gut daran gefällt, ihr könnt gemeinsam mit euren Kindern die Zutaten kaufen und die Quetschis dann selbermachen. Ist gerade für die Kleinen eine tolle und wichtige Erfahrung.

Zubereitung

Ihr könnt natürlich alles das reintun, was euch oder euren Kindern richtig gut schmeckt. Wir haben uns für den Klassiker Erdbeeren, Apfel und Banane entschieden. Zusätzlich zum Obst eignet sich auch noch Joghurt, Müsli, Haferflocken, Buttermilch, Mandelmus etc.. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und nun müsst ihr das alles nur noch pürieren und bis zur Markierung in die Quetschbeutel, welche sich unten öffnen und verschließen lassen, füllen. Danach ab in den Kühlschrank oder dem Gefrierschrank damit.

Und wir haben den Test gemacht und kräftig daran gezogen: sie gehen wirklich nicht auf. Puh, dass wär´s ja noch. Erst macht man sich die ganze Arbeit und dann findet man alles am Boden der Tasche wieder.

Nach dem Genuss lassen sich die Beutel entweder ganz einfach mit warmem Wasser, einem Spritzer Spüli und einer Flaschenbürste reinigen oder ihr steckt sie in die Spülmaschine. Für die Quetschbeutel auch kein Problem. Die Quetscheutel lassen sich übrigens so um die 50 Mal wiederverwenden. Da heißt: 3 Mal Squiz entspricht 150 Wegwerf-Quetschbeuteln!

Probiert es mal aus. Weitere Rezeptideen findet ihr HIER.

Love it? Share it!

  • Sophie

    Klingt echt nach ner coolen Möglichkeit – und ich kenne auch viele große Leute, die Quetschis mögen … wäre also nicht nur für Kinder was 😉

    Liebe Grüße <3

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen