Hauptstadtmutti

Durstdonnerstag: Glühwein-Rezepte für zu Hause

Der 1. Advent ist durch, die ersten Plätzchen gebacken, also genau die richtige Zeit, sich nun auch mit Glühwein zu versorgen. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt könnte den Durst stillen, aber der fällt ja dieses Jahr aus. Also selber machen. Ein feiner Glühwein ist zum Glück nicht sonderlich kompliziert, dafür besonders lecker. Wir haben 3 klassische Glühwein-Rezepte „made zu Hause“ für euch. Kann ja nicht jeder ein Glühwein-Rezept von der Ur-Großmutter haben. Was ihr braucht, sind Basics gemischt mit ein paar unverzichtbaren Bestandteilen.

Glühwein ohne Alkohol

Was wir an Glühwein-Rezepten lieben:Lasst den Alkohol weg und es wird im Nu ein Kinderpunsch, oder ein Glühwein für Schwangere. Oder ein Glühwein für Onkel Dieter, der wirklich keinen Alkohol mehr trinken sollte. Es gibt genug Gründe auf Kinderglühwein umzusteigen 🙂

Zutaten

  • 500 ml Früchtetee
  • 500ml Apfelsaft
  • 500ml Kirschsaft
  • 1-2 Anissterne
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Orange in Scheiben
  • 1 Apfel in Scheiben
  • Kandiszucker

Zubereitung

Tee aufgießen und ziehen lassen. Anschließend Saft und Tee gemeinsam im Topf erhitzen. Auch hier nicht aufkochen. Orangen und Äpfel in Scheiben schneiden und rein in den Topf. Gemeinsam mit den Gewürzen ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Weißer Glühwein

Ein Glühwein-Rezepte mit wenig Zutaten ist das hier. Wir haben aus Bequemlichkeit einfach eine Flasche fertigen weißen Glühwein als Basis verwendet. Warum auch nicht? Der ist ja schon vorgewürzt. Und überhaupt gilt: Alle Glühwein-Rezepte könnt ihr ganz nach Gusto und Möglichkeiten umsetzten. Dieses Jahr war anstrengend genug.

Zutaten

  • 1 Flasche weißen Glühwein
  • 1/2 Flasche Apfelsaft
  • 1-2 Orangen
  • Ingerwer nach Geschmack

Zubereitung

Den Weißwein zusammen mit dem Apfelsaft und Ingwer (nach belieben) in einem Topf langsam erhitzen. Nicht kochen, sonst verdampft der Alkohol. Und das wollen wir in diesem Fall nicht. Orangenscheiben rein, alles nochmal etwas ziehen lassen und fertig.

Roter Glühwein mit Gin

Wenn ich an Weihnachten denke, schafft es mein Gehirn direkt eine Verbindung zu meiner Nase herzustellen und ich rieche es: Den Zauber von Gewürzen. Davon beeinhaltet dieses Glühwein-Rezept wirklich die ganze Bandbreite – von Sternanis bis Tonka Bohne. Ihr habt nicht alles da? Verwendet einfach was ihr habt, es wird trotzdem super.

Zutaten

  • 150 ml Gin (nach belieben stark)
  • 250 ml Granatapfel Sirup
  • 500 ml Blutorangensaft
  • Ein großes Stück Ingwer
  • 5 Zimtstangen
  • 5 ganze Gewürznelken
  • Sternanis
  • 10 Wacholderbeeren
  • 8 Pimentkörner
  • Abrieb von einer halben Tonka Bohne
  • 2 Bio-Orangen

Zubereitung

Ganz einfach: Alles ausser Gin und Orangen in einem Topf 20 Minuten leicht köcheln lassen. Kurz vor dem servieren Gin dazugeben. Wer es stärker mag nimmt mehr. Wer es ohne mag, lässt den Gin weg und hat auch hier eine alkoholfreie Alternative zu Glühwein geschaffen. Cheers.

Ein feiner Glühwein ist nicht sonderlich kompliziert, dafür besonders lecker, weil eben selbst gemacht. Also ran an die Töpfe und Zimtstangen. Cheers 🍷🔥

Und wer es etwas ganz besonderes für Silvester sucht: Hier unser Rezept für Champagner Götterspeise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.