Kinderbücher können Selbstbewusstsein bei Kindern fördern!

Dieser Gastbeitrag ist von Alexandra Molina. Mehr zu Alexandra und ihrer Coaching-Arbeit mit Eltern erfährst du hier. Auf Instagram findet ihr sie unter @AlexandraMolina1.

Ich heiße Alexandra, bin Mama und arbeite als Coach und Autorin. Ursprünglich komme ich aus dem Personalwesen, habe lange in einem Konzern gearbeitet, bis ich mich mit Anfang 30 entschlossen habe, noch einmal neu zu starten, meinem Herzen zu folgen und Ausbildungen zum zertifizierten Personal und Business Coach, Journey Practitioner nach Brandon Bays sowie zertifizierter Kinder- und Jugendcoach zu machen. Seitdem unterstützte ich Menschen ihre Intuition zu stärken, Vertrauen aufzubauen und ein erfülltes Leben zu erschaffen. Und zu diesen Themen schreibe ich auch Bücher für Erwachsene und Kinder.

Ich habe auf meine Intuition gehört. Zuvor hatte ich bei meiner Berufswahl mich vor allem darauf verlassen, was andere mir raten. Und hatte leider immer das Gefühl, dass mir etwas fehlt oder ich auf der Suche bin. Doch durch meine Arbeit als Autorin und Coach kann ich nun mein kreatives Potential leben und das erfüllt mich sehr. Ich gebe Einzelcoachings, Gruppencoachings und bereite Online Kurse vor. Außerdem schreibe ich an neuen Büchern. Das nächste wird ein Roman. Und dann bin ich noch für meinen kleinen Sohn da, denn das ist mir auch sehr wichtig.

Das Kinderbuch „Der kleine Elefant, der an sich glaubt“ ist als Mama und Kinder- und Jugendcoach ein echtes Herzensprojekt für mich. Auf der Suche nach Büchern für meinen damals 4-jährigen Sohn fiel mir auf, dass es leider wenige Bücher gibt, die Kindern positive, bestärkende Überzeugungen und den gesunden Umgang mit Gefühlen vermitteln. Als Coach ist mir aber genau das sehr wichtig. Daher habe ich mich entschlossen, selbst ein solches Buch zu schreiben. Mir war dabei wichtig, auf einfühlsame Weise den Kindern zu vermitteln „Glaub an dich“, „Alle Gefühle sind okay“, „Du bist immer wertvoll“ und „Unsere Erde ist unser aller zu Hause“. Und dazu auch ein paar Coaching-Übungen einzubauen, wie Kinder z.B. starke Gefühle verändern können.

Ich finde es wichtig, unser Unterbewusstsein bereits in jungen Jahren mit diesen bestärkenden Aspekten zu füttern. Dann haben wir es als Erwachsene leichter frei, erfüllt und glücklich zu leben. Denn meist löse ich in meiner Arbeit mit erwachsenen Klienten die negativen Überzeugungen aus der frühen Kindheit auf oder führe sie langsam wieder an einen gesunden Umgang mit Gefühlen. Gerade in einer Gesellschaft, die so stark an Leistung orientiert und oft auch von Oberflächlichkeit geprägt ist, ist es wichtig ein Fundament für unsere Kinder zu schaffen, welches ihnen verdeutlicht, wie wichtig sie sind und auf was es im Leben wirklich ankommt. 

Dies können wir durch das Vorlesen entsprechender Geschichten fördern. Im Grunde ist dieses Buch das, was ich mir als Kind selbst gewünscht hätte, um mit mehr Selbstwert und Vertrauen ins Leben aufzuwachsen. Und es ist das Buch, das ich meinen Kindern vorlesen möchte, damit sie ihren einzigartigen Weg finden, an ihre Intuition glauben und voller Vertrauen in eine erfüllte Zukunft starten.

Das Buch „Der kleine Elefant, der an sich glaubt“ ist im Schirner Verlag erschienen, ist für Kinder im Alter von 4-8 Jahren, hat 80 Seiten und kostet 12,95€. Es ist überall erhältlich, wo es Bücher gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen