Hauptstadtmutti

10 Jahre Hauptstadtmutti – Es war ein Fest!

Vor ziemlich genau 24 Stunden saßen wir in einer so beeindruckend coolen Runde von Frauen, dass die Inspiration und Liebe greifbar war. Bisschen schnulzig? War aber wirklich so. Empowerment ist so ein Buzz Word, das immer leerer wird, je öfter man es hört, aber gestern, shit, gestern hab ich mich empowered gefühlt. Es hat sich ganz viel gelöst und gerichtet während unserer Feier. Sicherlich, das ein oder andere Event haben seit Corona wieder besuchen können, aber unser Geburtstagsbrunch war eine Feier des Supports, des Kennenlernens und der Wertschätzung.

Es wurden Pläne geschmiedet und Allianzen geformt. Wir haben laut gelacht und uns umarmt. Es war nötig, und es hat uns allen gut getan.

Die bestesten Gäste der Welt

Mit Dani hab ich Hauptstadtmutti vor einem Jahr übernommen und Isa hat mich vor fünf Jahren zur Hauptstadtmutti-Autorin gemacht. Mein erster bezahlter Schreibjob! Isa war diejenige, die mir klipp und klar gesagt hat, ich soll mich aufs Schreiben konzentrieren, weil ich eine gute Autorin bin und den Arschtritt habe ich gebraucht. Den Satz kann ich dann einfach für die Danksagung in meinem Buch copy&pasten, das im Frühjahr bei Aufbau erscheinen wird. Isa ist nicht nur einer der klügsten und emphatischsten Menschen, die ich kenne, sie ist auch eine grandiose Coachin und ihr könnt sie hier buchen.

Durch das 44Brekkie in der Rykestraße tanzte und strahlte unsere Quotenberlinerin, Linnie von Sky. Sie hat Ballons besorgt, Kuchen gebacken, die Location gescoutet und mit dem Weingut Vogt einen formidablen Weinsponsor gefunden. Dass wir in drei Stunden 13 Flaschen Wein getrunken haben, obwohl sicherlich ein Drittel der Anwesenden stillen oder fahren musste und deshalb nicht getrunken hat, bleibt unser kleines Geheimnis, ok?

Ich durfte Andrea Glass und Uschi Bonaparte kennenlernen, zwei unserer Autorinnen, und war überwältigt, wie krass cool beide auch in echt sind. So cool, dass wir uns mit voller Absicht beim Essen fotografieren haben lassen!

Kati war da, meine Kita-Freundin und vielleicht treueste Hauptstadtmutti Leserin und Unterstützerin. Bei dir ich permanent pennen darf und mit der ich unser geliebtes Moabit unsicher mache. Ohne Kati würd ich nicht mal halb so viel auf die Reihe kriegen, wirklich.

Lachend und schreiend konnte ich Joanna von Fräulein Feiertag in die Arme fallen. Wirklich, wenn ihr mal Kinderbetreuung für euer Event braucht oder jemand, der euch einen perfekten Kindergeburtstag zaubert, dann ist sie die richtige.

Zu Olalou und Tebbi von Tebalou habe ich zum Abschied gesagt, dass wir jetzt Familie sind und ohne die beiden möchte ich keine Party mehr feiern. Zwischen ihnen saß die wunderbare Melisa von den Migrant Mamas, die ich zusammen mit ihrer Partnerin Manik schon vor Jahren vorstellen durfte und die auch schon mal unser MomCrushMonday war.

Nora von @howwow.tv und Phine von @fräuleintamtam konnte ich endlich mal in echt treffen. Auch wenn Phine und ich uns einig waren, dass sich das nicht mal ein bisschen wie unser erstes Treffen angefühlt hat.

Alle paar Jahre habe ich das Glück, Milena über den Weg zu laufen. Dann hören wir wieder nichts voneinander, bis es zum nächsten großen Gespräch kommt, bei dem wir uns über das Leben und diese Welt austauschen. Uns verbindet so viel, nicht nur die Vornamen unserer Kinder. Und auch dafür bin ich dankbar, in dieser Berliner Blase ein russlanddeutsches Gesicht und Herz zu kennen. Und legendäre Partys zu feiern.

Apropos russlanddeutsch: Julia Boxler vom ersten russlanddeutschen und post-ost @x3podcast war da! Außerdem Anne Postrach von @tiny.thingsberlin und Luisa von @1artworkaday.

Katja Hentschel hat all diese tollen Fotos gemacht und sie war diejenige, bei der ich 2014 mit dem Bloggen angefangen habe. Ihr könnt sie für eure Feten & Events oder als Familien- bzw. Portraitfotografin buchen. Wie ihr sehen können, macht sie das fantastisch.

Ich hoffe wirklich, ich habe hier niemanden vergessen und bedanke mich bei allen, die da waren und freu mich aufs nächste Mal! Doch, klar, eine Sache habe ich vergessen. Danke an alle Partner*innen, die dieses Event möglich gemacht haben! Allen voran natürlich Gonca vom @44brekkie, die uns nicht nur das geilste Essen ever gemacht hat, sondern wirklich auch eine richtig außerordentliche Hauptstadtmutti ist.

Ihr könnt an dieser Stelle und drüben bei Instagram je eine Goodiebag gewinnen. Verratet mir hier einfach in einem Kommentar, mit wem ihr die Goodie Bag teilen würdet.

Das Gewinnspiel wird von Hauptstadtmutti veranstaltet. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person mit Wohnsitz in Deutschland, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Das Gewinnspiel beginnt am 02.10.2021; Teilnahmeschluss des Gewinnspiels ist der 05.10.2021 um 23:59 Uhr. Verspätete Teilnahmen können nicht berücksichtigt werden. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die GewinnerInnen werden direkt per DM informiert. Im Falle eines Gewinnes ist die Angabe einer Adresse notwendig.

Transparenz: Das Event, das Essen, die Location, die Fotos und die Deko wurden von uns bezahlt. Unsere teilweise langjährigen Werbepartner*innen haben den Inhalt der Goodiebag und den Wein gesponsert.

9 Kommentare zu “10 Jahre Hauptstadtmutti – Es war ein Fest!

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Die Goodiebag würde ich mir meiner Lieben FreundIn Lena teilen. Vielen Dank für die Chance. Ich freue mich auf die nächsten Jahre mit Euch!

  2. Da sind so schöne Dinge dabei! Das würde ich auf meine Jungsbande (Mann und zwei kleine Jungen) und mich aufteilen.

    Die Fotos von eurem Event sind echt toll! Da wäre man ja selbst gern dabei gewesen!

  3. Ich würde die Goodie-Bag mit meiner besten Freundin teilen, da sie aktuell eine schwere Zeit durchmacht und sie sich über den Inhalt sehr freuen würde.
    Und macht weiter so. Ich mag eure Beiträge sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen