Homestory: Hauptstadtmutti meets Working Dad Pierre Türkowsky

Cooler Papa, coole Wohnung, cooler Job. Pierre Türkowsky ist einfach ein cooler Typ. Mitgründer von dem Online-Stadtmagazin Mit Vergnügen und der mittlerweile sehr erfolgreichen Agentur von Welt, öffnet uns Pierre freundlicherweise die Pforten seiner schicken 2-Zimmer Wohnung in Kreuzberg, wo er uns mit seinem Sohn Eddie (4) an einem warmen Septembernachmittag begrüßt. 

Kurz ‚Hallo‘ gesagt und das Laserschwert geschwungen, schon eilt Eddie zurück zu seiner Brio-Eisenbahn, die er mit Papa vor unserem Besuch auf dem Wohnzimmerboden aufgebaut hat. Während die Züge durch den Bahnhof tuckern, erzählt uns Pierre von seinem Leben als Single Dad, wie er den Alltag zwischen Arbeit, Kind und Beziehung so wuppt und warum er den Prenzlberg ohne zu zögern gegen Kreuzberg ausgetauscht hat.

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti15
pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti2

Hauptstadtmutti: Hallo Pierre, stell dich doch bitte mal vor!

Mein Name ist Pierre Türkowsky und ich bin 36 Jahre alt, geboren in Berlin.

Hauptstadtmutti: Du hast einen Sohn, Eddie, wie oft ist er bei dir? Passt dir die Aufteilung so oder hättest du es gerne anders?

Eddie ist jedes 2. Wochenende und dann nochmal ein bis zwei Tage innerhalb der Woche bei mir. Das ist nicht besonders viel aber das, was mir auf Grund meines Arbeitspensums möglich ist.

Hauptstadtmutti: Du bist Mitgründer der Agentur von Welt, erzähl uns wie es dazu kam und wie ihr euch die Aufgaben im Team aufgeteilt habt.

Die Agentur von Welt habe ich von 3 Jahren mit meinem Partner Matze Hielscher gegründet, mit dem ich auch vor 6,5 Jahren das Stadtmagazin Mit Vergnügen ins Leben gerufen habe. Wir wollten eine Agentur haben um die Dienstleistungen für Dritte unter einem anderen Dach abzuwickeln und weitere Möglichkeiten der Entfaltung zu kreieren. Wir sind in der Agentur aktuell zu fünft.

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti14
pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti13

Hauptstadtmutti: Wo wollt ihr mit der Agentur hin? Was wollt ihr in naher Zukunft erreichen?

Wir haben in den letzten Jahren sehr viele Themenbereiche bedient und Events, PR, Beratung, Content, Social Media Management und Marketing für unterschiedliche Kunden gemacht. Wir sind aktuell dabei herauszufinden, was wir am besten können und das Aufgabenfeld etwas einzuschränken mit dem Ziel, uns besser weiter entwickeln zu können.

Hauptstadtmutti: Wie schaffst du den Spagat zwischen Arbeit und Kind?

Sehr gut durch das tolle Team und gute Organisation und Absprachen auf allen Ebenen.

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti6

Hauptstadtmutti: In Berlin gibt es mittlerweile sehr viele „Über-Vatis“, Väterblogs, Vätercafés…, was hältst du von dem Trend? Zählst du dich zu den Miteiferern?

Ich finde es okay aber zähle mich überhaupt nicht dazu. Wenn ich Eddie habe, verbringe ich Zeit mit ihm und vermische das nicht mit irgendwelchen Trends. Ich nutze aber z.B. Väterblogs für Aktivitäten in der Agenturvonwelt.

Hauptstadtmutti: Ist das Vatersein für dich eine Herausforderung? Was macht am meisten Spaß? Was nervt? 

Eine Herausforderung ist das auf jeden Fall, aber eine sehr schöne. Es ist schön die Entwicklung eines zu Beginn sehr kleinen Menschen zu beobachten. Eddie ist fast 4 und in einem super Alter wo immer noch jede Woche etwas neues zu entdecken ist!

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti10
pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti9

Hauptstadtmutti: Lieblingsort mit Kind? Ohne Kind?

Der Frühstückstisch und die Kletterhalle und ohne Kind das Sofa!

Hauptstadtmutti: In welchem Kiez wohnst du? Was gefällt die an der Gegend?

Ich wohne seit März in Kreuzberg 36. Es ist Multikulti, man trifft viele Leute, kann jederzeit überall gut Essen und Grünflächen gibt es auch noch. An Prenzelberg hat mich der extreme Familien-Überschuss etwas genervt. Auch wenn ich selber Vater bin, häng ich gern mit Leuten rum, die sich nicht über Kinderwägen unterhalten.

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti4
pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti11

Hauptstadtmutti: Welche(n) Tipp(s) könntest du Single-Vätern oder Eltern auf den Weg geben? Was ist deiner Meinung nach am Wichtigsten, wenn man getrennt ein Kind großzieht? 

Das ist eine ganz schwierige Frage und würde ich mir auch nicht zumuten zu beantworten. Das wichtigste ist jedoch dass man trotz Trennung in Frieden mit dem Ex-Partner lebt. Alles andere ist die Hölle für Eltern und das Kind.

Hauptstadtmutti: Was machst du, wenn du Fragen in Sachen Erziehung hast? Liest du Erziehungsbücher, holst dir irgendwo Hilfe oder googelst du nach Antworten? 

Ich schaue mir andere Leute an, lese ein paar Bücher und frage meine Eltern.

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti3

Hauptstadtmutti: Letzte Frage: Liest du manchmal Hauptstadtmutti? Wenn ja, irgendwelche Anmerkungen?

Ja, sehr gern. Finde ich super, was Hauptstadtmutti machen. Und auch bei der Agenturvonwelt gibt es viele Dinge, die wir dort platzieren wollen! 😉

Hauptstadtmutti: Schön! Danke Pierre und Eddie für eure Zeit!

pierre-tuerkowsky_hauptstadtmutti7

Den Style von Pierres Wohnung nach shoppen

Love it? Share it!

  • Cashy

    Vielen Dank für das Interview. Ich bin gerade schock-verliebt in den Esszimmer(?)-Tisch auf Foto Nr. 5. Wo bekommt man denn so eine tolle Platte her? Liebe Grüße

  • Jo.

    „Das ist nicht besonders viel aber das, was mir auf Grund moines Arbeitspensums möglich ist.“ –> ah Ja. Wenn es für die Mama auch mal so einfach wäre zu sagen , sie hätte nur 2 Tage In der Woche für das Kind Zeit.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen