Hauptstadtmutti

Anzeige

Spontaner Kurztrip: Hannover mit Kind

Ob von Berlin aus oder aus einer ganz anderen Stadt aus, Hannover mit Kind ist ein lohnenswerter Besuch! Wie, ihr seid verwirrt? Ihr habt keine Ahnung, warum ein spontaner Kurztrip unbedingt nach Hannover gehen müsste? Hier sind die Gründe, warum Hannover mit Kind absolut machbar ist. Für uns war es besonders schön, weil wir vorher gar nichts geplant haben außer einer bestimmten Ausstellung für die Kinder. Das war herrlich, fernab von Alltag und Verantwortung einfach mal 48h wirklich rauszukommen.

Schön zentral und gut erreichbar

Hannover ist die perfekte Zwischenstation. Sei es auf dem Weg in den hohen Norden, in den tiefen Süden oder egal in welche Richtung ihr müsst. Wem Berlin zu groß, Hamburg zu weit weg und andere Großstädte zu wuselig sind, dem sei gesagt: Hannover ist super entspannt und bietet trotzdem das richtige City Feeling ohne anzustrengen. Vielleicht auch ein guter Testlauf für euren ersten City Trip mit euren Kids?

Hannover ist Touri-freundlich

Es kann auch einfach mal einfach sein. In Hannover gibt es den sogenannten ‚roten Faden‘ und dem sind wir gefolgt. So haben wir die wichtigsten Stationen eh gesehen und wenn es irgendwo einen Spielplatz oder ein Café gab, dann haben wir Pause gemacht. So trifft man auf jeden Fall auf die Nanas!

Familienfreundlich schlafen im Premier Inn

Also wenn ihr mit Kindern im Hannoveraner Premier Inn eincheckt, dann seid euch gewiss, das ‚Familienzimmer‘ ist eher eine komplette Suite. Wir waren begeistert! Zwei sehr geräumige Schlafzimmer boten viel Platz zum Spielen und ausruhen am Abend. Aber auch falls ihr kein Familienzimmer ergattern könnt, lohnt es sich. Die Familienzimmer halten außer einem komfortablen Hypnos-Bett für die Großen, auch zwei Ausziehbetten oder Schlafsofas für bis zu 2 Kinder bereit.

Premier Inn schont die Familienkasse, und zwar so richtig! Ihr könnt nur direkt bei denen auf der Seite buchen, Kinder übernachten gratis und unter 16 Jahren frühstücken sie auch kostenlos. Das Team in Hannover war extrem freundlich und auch beim Frühstück lief alles super. Bei dem Buffet blieb kein Wunsch offen! Solltet ihr mit sehr kleinen Kindern reisen: es gibt keinen Kühlschrank im Zimmer, da müsstet ihr dann auf trockene Snacks zurückgreifen. Vom Hannoveraner Hauptbahnhof ist es ein Mini Spaziergang, und mit Auto war Parken und Anfahrt absolut kein Problem.

Außerdem hat Premier Inn einen eigenen Reiseführer für Hannover zusammengestellt, schaut mal hier.

Hannover kann Kultur

Lasst euch das mal gesagt sein. Hannover muss sich überhaupt nicht verstecken, was auch die vielleicht berühmteste und charmanteste Einwohnerin Ninia LaGrande tagtäglich beweist. Lesungen, Konzerte, Kultur-Events und Live Veranstaltungen sind das ganze Jahr über ein Grund, nach Hannover zu fahren. Viele Veranstaltungen findet ihr hier, ansonsten lohnt es sich, Ninia oder @hannoverdeinernst zu folgen.

Herrenhäuser Gärten & Schloss

Wie perfekt für einen Ausflug mit lauffreudigen Kindern! Den Kindern ist es egal, ob Versailles oder Neuschwanstein, die wollen ein Schloss sehen! Und nach einem Vor- oder Nachmittag in den Gärten sind alle so geschafft, dass es nur noch für eine gemütliche Pizza auf dem Zimmer reicht. Alle Infos zu den Gärten und dem Schloss findet ihr hier.

Shoppen? Ja, aber fair!

Der Mann mit meiner Fairkauf Ausbeute

Einer meiner absoluten Lieblingsorte in Hannover ist und bleibt das große Fairkauf Kaufhaus City. Ich könnte und habe in der Vergangenheit Stunden darin verbracht und gestöbert. Doch in ganz Hannover und Umland sind einige Filialen verteilt. Ich bin überzeugte Secondhand Shopperin und mir macht es wahnsinnig viel Spaß, zu entdecken und zu finden, was sonst keiner haben möchte. Ansonsten bleibt natürlich das schnuckelige Linden, in dem es kleine Läden und nette Boutiquen gibt. Richtig viele gute Tipps gibt es beim @Stadtschwärmer, den dazugehörigen Reiseführer als Buch empfehle ich euch von Herzen!

Indoor bei schlechtem Wetter?

Also. Unendlich viele Möglichkeiten für alle! Echte Filmklassiker in den Kleinkunstkinos am Raschplatz, im Künstlerhaus oder dem Apollokino für alle, die gerne ins Kino gehen. In der Schwarzlicht-Minigolfanlage NeonGolf im Zentrum von Hannover mit verschiedenen Themenwelten inklusive aufwendigen Neon-Malereien auf insgesamt 500 qm mit 18 Bahnen habt ihr die Chance, Minigolf mal anders zu erleben.

Direkt am Hotel ist beispielsweise auch das JUMP/ONE, einem Trampolinpark und die Boulderhalle Beta, für alle Sportbegeisterten. Ansonsten empfehle ich euch, eine Auszeit im Aspria Spa einzuplanen, herrlich!

Mutti chillt. Keine Sorge, es gab frische Luft und Kultur vorher.

Noch mehr Tipps für Freizeitaktivitäten findet ihr hier.

Maschsee

Ganz klar ein Highlight mitten in der Stadt. Wir waren offensichtlicherweise zu kälteren Temperaturen in der Stadt, hat uns aber nicht davon abgehalten, zu spazieren und zu gucken. Im Sommer geht da natürlich viel mehr. Tretbootfahren, am Strand rumliegen und schön essen gehen, yay! Auch Segeln und Rudern ist kein Problem.

Am Südufer liegt das Maschseestrandbad mit seinen weitläufigen Liegewiesen und dem Strandbereich. Die Badesaison im Strandbad Maschsee beginnt jährlich im Mai und geht bis Ende August. Nach einem erlebnisreichen und aktiven Tag am See lässt es sich besonders gut in den umliegenden Restaurants und Biergärten erholen.

Eilenriede

Mit etwa 640 Hektar ist die Eilenriede sogar größer als der Hyde Park. In dem beliebten Naherholungsgebiet gibt es ein großangelegtes Wegenetz zu Teichen, Liegewiesen und Waldgastätten. Hier sind viele Waldtiere heimisch, also Augen auf, dann seht ihr hin und wieder Rehe, Füchse oder Hasen!

Landesmuseum Hannover

Was für ein wundervolles und traumhaftes Museum, hach, die Kinder fragen immer noch danach! Es gibt so viel zu entdecken, wir sind direkt ein zweites Mal reingegangen! Übrigens gibt es so viele tolle Becken mit Fischen, dass ihr euch den wesentlich teureren Besuch im großen Aquarium in Hannover sparen könnt.

Von Seepferdchen, über Dinosaurier, Goldschätze und Moormumien bis hin zu Gemälden von Lukas Cranach, Peter Paul Rubens und Paula Modersohn-Becker lassen sich in den NaturWelten, MenschenWelten und KunstWelten die fünf großen Sammlungen des Landesmuseums entdecken. Die NaturWelten verbinden lebendige Tiere mit beeindruckenden Präparaten, die MenschenWelten erzählen die fesselnde Geschichte der Menschheit von der Evolution über die Archäologie bis zur Ethnologie und die KunstWelten zeigen herausragende Stücke der Gemälde- und Münzsammlung. 

Landesmuseum Hannover

Sprengelmuseum Hannover

Als ich dachte, das Kleinkind schläft gleich im Buggy ein, bin ich rüber ins Sprengelmuseum gegangen um mir noch etwas Kunst zu gönnen. Aus dem Schlafen wurde nichts, aber die Ausstellung war fantastisch und danach wurde noch im wundervollen Kinderbereich im ersten Stock gespielt, herrlich durchdacht!

Kunst ist Kunst ist Kunst

Essen gehen in Hannover

Wir haben das gemacht, was wir mit kleinen Kindern immer machen: spontan essen und nach Möglichkeit nicht zu Stoßzeiten. So haben wir gutes italienisches Essen, guten Kaffee und überhaupt leckere Sachen entdecken können. Abends war an essen gehen nicht zu denken, da waren wir alle zu müde. Also hieß es Take-Out fürs Hotelzimmer. Besonders gut war aber wirklich Locorito, falls ihr auf mexikanisches Essen steht. Ansonsten hier auch der Tipp, euch den Stadtschwärmer zu besorgen, da sind gute Foodie Tipps drin!

Über meine Zeit alleine im Berliner Premier Inn könnt ihr hier alles nachlesen.

Und einen Premier Inn inspirierten Streetstyle gibt es auch.

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen