Spielplatz Berlin: Die 10 schönsten Orte zum Spielen

Spielplatz Berlin

Spielplatz Berlin, wir sagen nur Piratenschiffe, Ritterburgen, Ali-Baba-Höhlen und Drachenköpfe … Wusstet ihr, dass es knapp 180 Spielplätze in Berlin gibt? Bei der riesigen Auswahl fiel es uns schwer, die Liste auf nur zehn Spielplätze einzugrenzen. Hier also Teil 1 der schönsten Berliner Spielplätze. 

Spielplatz Berlin Spielplatz Weinbergsweg

1. Der „blaue Spielplatz“ – Berlin Mitte
Groß, sonnig, gut gelegen am Rande des Weinbergparks. Der Boden besteht komplett aus Sand und blauen Gummi, deswegen wird er im Kiez auch nur der „blaue Spielplatz“ genannt. Es gibt verschiedene Bereiche: für die ganz Kleinen ab ca. 2 Jahre einen Holzspielplatz mit Eisenbahn, Rutsche, Schaukel und Wipptieren; eine große Kletterspinne mit Rutsche ab ca. 3 Jahre und daneben eine große Schaukel ab ca. 2 Jahre; blaue Gummihügel mit einem kleinen Trampolin; Bolzplatz für Groß und Klein. Und für die Eltern und Großen gibt es sogar zwei Tischtennisplatten. Am Spielplatz-Ausgang befindet sich die sehr leckere „Focacceria“ und das Eiscafé mit Bio-Eis „Glücklich am Park“.
Wo: Weinbergsweg, 10119 Berlin

Spielplatz Berlin Volkspark Friedrichshain

2. Volkspark Friedrichshain
Der Klassiker! Hier gibt es nicht nur einen Spielplatz, sondern gleich drei, schön eingebettet im Grünen. An der Friedenstraße wurde die Spiellandschaft im Maritim-Look gestaltet und es gibt eine Plansche mit spritzenden Tieren. In der Nähe des Cafés Schönbrunn wurde eine Art Indianerdorf erbaut mit Kletter-und Balanciermöglichkeiten. Auch eine Seilbahn kann genutzt werden.
Für die Großen gibt es diverse Sportmöglichkeiten von Tennis, Tischtennis, Beachvolleyball bis hin zum Skaten auf der Halfpipe. Das gemütliche Café Schönbrunn bietet Eis und Speisen an. Natürlich ist auch der Märchenbrunnen am westlichen Parkeingang viel besucht, denn Wasser und Enten ziehen Kinder nun mal magisch an. Am Ausgang des Parks gibt es eine nette und sehr kinderfreundliche Eisdiele, die man besuchen sollte, ehe man müde nach Hause radelt.
Wo: Am Friedrichshain 13/ Friedenstraße, Friedrichshain/Prenzlauer Berg
(Foto: www.berlins-gruene-seiten.de)

3. Abenteuerspielplatz Insideout – Wilmersdorf
Kein Spielplatz, auch keine Sushi-Rolle, vielmehr ein Gelände mit zahlreichen Highlights für Kinder. Gefallen hat uns das Trampolin und das tolle Angebot, seine handwerklichen Fähigkeiten beim Hüttenbau unter Beweis zu stellen. Wer lieber mit Kleintieren auf Tuchfühlung geht, fühlt sich wahrscheinlich bei den frei laufenden Kaninchen, Hühnern und Meerschweinchen wohl. ?Kinder von 6 bis 17 Jahren können hier auch an diversen Workshops teilnehmen. Hier ist eigentlich immer was los und der Weg lohnt sich.
Wo: Rudolf-Mosse-Straße 11, Wilmersdorf

4. Spielplatz Moorwiese – Pankow
Wen es am Wochenende aus der Stadt lockt, sollte dem Spielplatz Moorwiese einen Besuch abstatten. Etwas alternativ gehalten, bietet dieser Spielplatz in Pankow tolle Abenteuer für Kinder ab 6 Jahren. Außer den üblichen Klettergerüsten gibt es hier auch einen Archäologie-Spielplatz mit besonderen Angeboten. Ob man nun mit Hammer und Holz die eigene Hütte zimmert, beim Töpfern spielend die experimentelle Archäologie entdeckt oder einfach einen spannenden Tag auf dem urwüchsigen Gelände verbringt – hier lernen Kinder auf spielerische Art sich mit den Händen zu betätigen. Und das ist als Stadtkind nie verkehrt!
Wo: Wiltbergstraße 29, 13125 Berlin

Spielplatz Berlin Hasenheide

5. Hasenheide – Neukölln
Schön schattig im Sommer, sitzen Ali Baba und Aladin zwischen Palmen, ein Kamel läuft durch den Sand, die Leibgarde des Sultans bewacht die Eingänge zu den Kletter-Palästen. Der Neuköllner Spielplatz ist mit Holzfiguren aus dem Märchen „1001 Nacht“ gestaltet. Hier können die Kinder auf dem Fliegenden Teppich gen Osten reisen oder mit dem Sandspielschiff auf große Fahrt gehen. Es gibt ein Karussell, eine Kletterpyramide und Hängematten. Natürlich sind Rutschen, Schaukeln, Wippen, Klettergerüste und Kletterwand sowie einen Wasserspielplatz auch dabei. Der Spielplatz ist umzäunt und für Kinder im Alter ab 1 super geeignet. Kleines Plus ist das Tiergehege, in dem unter anderem Damwild, Heidschnucken und Esel beobachtet werden können. Auch toll ist der Streichelzoo mit Gänsen, Enten, Hühnern, Schafen und Ziegen. Für die Großen gibt es viel Platz zum Fußball, Volleyball oder Badminton spielen. Ruhebedürftige Eltern und Großeltern, können durch den Rosengarten und den Rhododendronhain schlendern oder es sich an einem kleinen Teich gemütlich machen. Sehr gelungen!
Wo: Hasenheide 95, 10967 Berlin

6. Piratenspielplatz Sherwood Forest – Charlottenburg
Mit einem Piratenschiff kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Wem das zwar neue, aber meist überfüllte Helmholz-Schiff zu langweilig wird (uns!), sollte mal einen Abstecher zum Tegeler Weg in Charlottenburg machen, dort ist die Black Pearl vor Anker gegangen. Das große Schiff bietet Freibeutern und ihren gewitzten Gefangenen vielfältige Spielmöglichkeiten. Dort wird eifrig geklettert, gerutscht und geschaukelt. Immer ein Plus: die  Tischtennisplatte, hier sogar an Deck. Vom Ausguck im Mast hat man einen guten Überblick über die Spree und kann heranziehende Feinde schnell ausmachen. Wen der Seemannshunger überfällt, den lädt das Piratenrestaurant gegenüber zu Speis‘ und Trank ein. Sehr nett gemacht für jedes Alter!
Wo: Tegeler Weg 97, 10589 Berlin

7. Abenteuer Spielplatz Marie – Winskiez, Prenzlauer Berg
Hier gibt es nicht nur viel Platz zum Toben, sondern auch ein sehr cooles Piratenschiff, das es zu erstürmen gilt. Auf der großen Fläche lässt es sich gut den Ball kicken, zahlreiche Klettergerüste und die Trampoline sorgen dafür, dass die Kleinen sich ordentlich verausgaben. Für die Minis steht eine große Matschkuhle (toll im Sommer oder mit adäquater Matschkleidung) bereit und die Eltern können sich entweder entspannt auf die große Liegewiese sinken lassen oder an den Tischtennisplatten selber ins Schwitzen kommen.
Wo: Marienburger Straße 7, 10405 Berlin

8. Drachenspielplatz Friedrichshain
Das ist ein sehr interessanter Spielplatz: Ein riesiger, frisch gestrichener Drachenkopf mit roten Zähnen, an der Seite zwei große Rutschen, der Körper ein Klettergerüst, der Drachenschwanz eine Brücke, die im Sand endet. Toller Kletterspaß! Die Waghalsigsten klettern sogar auf den riesigen Drachenkopf, die Eltern fürchten sich – aber jeder kommt wohl heil wieder runter. Auch ein Baumstammwald mit Kletterseilen übt fortgeschrittenes Klettern und Balancieren. Dieser Spielplatz ist eher was für Größere (5-10 Jahre), auch wenn ein paar Attraktionen – zwei Schaukeln, ein hängendes kleines Karussell aus Seilen, zwei Wippfedern – die Kleinen für eine Weile beschäftigen. Praktisch ist auch das gegenüberliegende Kindercafé „Die Kinderwirtschaft“, in dem man sich stärken kann, falls das Wetter umschlägt. Überhaupt gibt es in der Gegend ein paar nette Cafés, wo man auf einen Milchkaffee oder einen Snack einkehren kann.
Wo: Schreinerstrasse 48-49, 10247 Berlin (Nähe Frankfurter Tor)

Spielplatz Berlin Gleisdreieck

9. Gleisdreieck – Kreuzberg
Im September 2011 ganz neu gebaut, erstreckt sich das Gleisdreieck über mehrere Kilometer Spiel-, Gras- und Sportfläche. Es gibt einen schönen Parcours für die Kleinen, der Boden ist mit Holzspänen versehen, damit man sich beim Fallen nicht weh tut. Gut gefällt uns hier, dass es was für jedes Alter gibt. Balancier-Elemente, Schaukeln, Sandfläche, Kletterbrücke und Geräte für die Kleineren sowie viel Platz zum Skaten, Basketballkorb, Fußballtore, Tischtennisplatten und schöne Radwege. Die großen, sauberen und gepflegten Grasflächen bieten sich zum Picknicken an.
Wo: Möckernstraße, 10963 Berlin
(Foto: www.flottwellhotel.de)

10. Tempelhofer Flughafen – Tempelhof
Zwar kein Spielplatz, aber eine der tollsten Flächen Berlins. Hier geht alles vom Grillen bis zum Drachensteigen, Radfahren, Skaten, Fußballspielen, Basketball oder einfach nur durch die hohen Gräser spazieren und sich unter einem Baum niederlassen. Gerade in einer Großstadt wie Berlin tut es manchmal gut, einen Weitblick zu haben – und das Tempelhofer Feld ist der einzige Ort, an dem das möglich ist. Anscheinend wirkt sich das wohltuend auf alle Gemüter aus, denn die Atmosphäre hier ist immer entspannt und freundschaftlich. Mützchen nicht vergessen, da es hier oft sehr windig ist! Rundherum gibt es ein paar Spätis und seit neuestem ein sehr nettes Café.
Wo: Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke.

Und das war noch nicht alles! Bald gibt’s den 2. Teil der schönsten Spielplätze in Berlin!

 

Auch auf Hauptstadtmutti

Indoorspielplätze Berlin Jetzt lesen.

Brunchen mit Kids in Berlin: die zehn besten Locations. Jetzt entdecken.

Top 3 Biosphären & Botanische Gärten in Berlin. Jetzt lesen. 

 

Love it? Share it!

  • Jannes Peters

    Tolle Liste! Meine Tochter und ich sind immer auf Entdeckungsreisen durch Berlin und haben noch viele andere tolle Spielplätze gefunden und haben mal die besten auf einer Karte gesammelt. Falls jemand hier nichts in seiner Nähe findet 😉

    http://berlin-playgrounds.de/

    Würden uns auch über Hilfe freuen weitere Spielplätze zu entdecken!

  • Anke

    Hallo und vielen Dank für di Tipps!
    wir werden da sicher einiges probieren. Eine Frage hätte ich noch zu Nummer 10:
    welches neue nette Café gibt es denn am Tempelhofer Feld? ich wohne ganz in der Nähe und wäre an einem solchen SEHR interessiert 🙂
    Danke und liebe Grüße
    Anke

  • Pingback: Programmplanung: Berlin mit drei Kindern (unter 6 Jahren) – FAMILIENDINGENS()

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen