MomCrushMonday: Fatma Saltwater

Dass ich ein großer Fan von Fatma Saltwater bin, ist kein Geheimnis. Was ihre Streetstyles oftmals umso lässiger machen, ist ihr Kind Jamal. Fatma versteht Styling wie keine Zweite und ist deshalb mein MomCrush diesen Monat! Coolness, kombiniert mit warmen und emphatischen Texten für ihren Mann und ihr Kind und einem Account, der uns zeigt, Mutter werden, sehr, sehr gut angezogene Frau bleiben. Chapeau!

Liebe Fatma, vielen Dank für’s Mitmachen und euch nun viel Freude beim Lesen.

Geht immer
Ne Runde tanzen  

Geht gar nicht 
Momshaming (& natürlich alle anderen Arten von Shaming)

Lieblingsort mit Kind in Köln
Hop Lop – da wundert sich keiner warum Mama einen Purzelbaum macht & das finde ich toll, einfach für paar Stunden Kind sein. 

Lieblingsort ohne Kind in Köln
Mein Fahrrad zuhause & das Gym draußen. 

Vorbilder
Ich selber. Sich zu bewundern und zu lieben ist gut. Auch mal paar Jahre zurück zu schauen und zu realisieren was man eigentlich alles geschafft hat in nicht immer leichten Situationen. Da darf man ruhig sagen – “Hey, ich bewundere mich selbst!”. Abgesehen von mir bewundere ich vieles in meinem Umfeld – ganz bestimmte Eigenschaften von jeder einzelnen Person. 

In 5 Jahren
In eine andere Stadt oder vielleicht in ein anderes Land ziehen mit meiner Familie. Liebe frischen Wind. 

Das war richtig hart
Monate lang trotz wenig Schlaf (das erste Baby Jahr) meinen Job irgendwie nach zu gehen & den Alltag zu rocken.  

Das Schönste am Älterwerden
Mich immer besser zu kennen zu lernen & innere Wachstum. 

Lieblingsserie
POSE – hat mich im Moment am meisten Beeindruckt. 

Lieblingsbücher
“Ich will kein Inmich mehr sein”von Birger Sellin 

Gönnung ist
Chips & Schokolade auf der Couch nach dem ich mein Sohn ins Bett gebracht habe. 

Style
kommt auf meine Laune an. 

Was ich zuerst mache, wenn das Kind im Bett ist
Die Ruhe genießen auf der Couch. 

24h ohne Kind
Mit meinem Mann Essen bestellen und absolut nichts tun. 

Fähigkeit die du an dir magst
Empathievoll  

Was ich gelernt habe, seit ich Mutter bin
Den Respekt den ich als Mutter von meinem Kind verlange – gebe ich ihn auch. Respekt sollte nicht nach Alter gehen. 

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen