Hauptstadtmutti

#momcrushmonday: Linda von lookslikeberlin

Hattet ihr ein schönes Wochenende? Wir sind zwar auch noch etwas müde, aber das liegt wahrscheinlich an dem trüben grauen Wetter da draußen. Nichtsdestotrotz wollen wir euch eine weitere tolle Instagram-Mama bei #momcrushmonday vorstellen. Heute dreht sich alles um Linda von lookslikeberlin. Und Linda trotzt dem Wetter, denn sie liebt auffällige Farben und Muster! 😉

#momcrushmonday

Linda ist 29 Jahre alt, wurde in Kenia geboren und lebt seit 17 Jahren in Berlin. Sie wohnt mit ihrem Freund und ihren zwei süßen Töchtern Malaika (gerade 7 Jahre alt geworden) und Naemi (5 Monate alt) in Wedding. Sie arbeitet als Stylistin und hat einen Blog namens LOOKS LIKE BERLIN. Dort könnt ihr euch regelmäßig über ihren, sowie den Streetstyle ihrer Kinder, informieren. Linda verrät euch dort ihre Lieblingslabels und zeigt euch Shootings, die sie für den Blog geschossen hat. Lindas größte Leidenschaft ist die Mode. Sie experimentiert unheimlich gern mit Mustern und Farben. Außerdem hat sie eine große Vorliebe für Vintage und einzigartige Stücke.

Nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau fing Linda mit dem Bloggen an. Ihre Freundin Jules inspirierte sie mit ihrem Blog Herz und Blut und Linda bekam große Lust, einen eigenen Blog aufzubauen.

Linda: An dem Tag bin ich 29 geworden. Ich feierte mit meiner kleinen Familie meinen Geburtstag. Mein Freund hatte einen Tisch auf dem Fernsehturm reserviert. Das Essen war super! Essen ist auch meine zweite Leidenschaft und ich habe mich sehr gefreut, endlich wieder unterwegs zu sein. Mein Baby ist 4 Wochen alt geworden und meine Große wurde eingeschult. Diese Zeit war mit sehr viel Stress verbunden. Malaika hatte zudem auch noch mit dem Cheerleading bei Alba Berlin angefangen. Ich hatte das Gefühl, nur noch zu funktionieren und war super glücklich, dass sich der Tag mal nur um mich drehte. Ich trage eine wunderschöne, weiße Bluse von H&M, dazu ein langes Kleid von Urban Outfitters. Malaika und ich wollten im Partnerlook gehen und haben beide die Nike Cortes an, die ich auch zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Ihr ganzes Outfit ist von Mini Mills Boutique.

Linda: Yaaay, unser erster Urlaub zu viert. Malaika hatte Herbstferien und wir wollten dem ganzen Trubel mal entfliehen. Daher sind wir nach Prag gereist. Eine Auszeit tat uns mal ganz gut. Wir suchten schnell nach einem Reiseziel und ich wollte schon immer mal nach Prag. Über Airbnb buchten wir uns ein schönes Apartment und mieteten uns einen Wagen. Wir hatten eine schöne, erholsame Zeit in der historischen Stadt. Mit zwei Kids kannst du zwar nicht viel unternehmen, aber das war gar kein Problem. Viel wichtiger war uns, dass wir als Familie zusammen wachsen. Natürlich war ich auch dort in einem Second-Hand-Shop (den Namen hab ich leider nicht mehr im Kopf) und habe dort auch das Jeanshemd ergattert. Prag ist eine wunderschöne historische Stadt und nur zu empfehlen!

https://www.instagram.com/p/BOkjDFKgsK2/?taken-by=lookslikeberlin&hl=de

Linda: ​Weihnachten stand vor der Tür. Vieles musste noch erledigt werden. Der Baum stand noch nicht, die meisten Geschenke fehlten noch und das Outfit hatte ich auch noch nicht gekauft. Bei dem ganzen Stress versuchte ich trotzdem immer, Zeit für meinen Blog zu finden. Naemi wurde von Tag zu Tag größer. Sie ist supersüß und Malaika freut sich immer sehr, nach der Schule mit ihrer Schwester zu spielen. Und ja, wir hatten auch noch einen Umzug hinter uns. Ich kann gar nicht glauben, wie wir das alles gemeistert haben und vor allem an den kalten Berliner Wintertagen. Die Bomberjacke ist von Uniqlo und ich habe sie mir von meinem Freund geliehen. Ein wirklich großer Vorteil vom Zusammenleben. Ein weißes, langes Hemd von &oherstories, darüber ein gestreiftes Croptop und ein Schal von Zara und mein Outfit stand fest. Naemi sieht so niedlich mit ihren Leggings von nics and bees aus. Die Schühchen sind von gestreiftes Croptop. Die kleine Jacke von Adidas war ein Geschenk. Malaika’s Jacke und Schal sind von Zara.

https://www.instagram.com/p/BJswpCYDE-Q/?taken-by=lookslikeberlin&hl=de

Linda: Da war das Baby endlich da! Ich hatte vor 3 Tagen ein gesundes Mädchen, namens Naemi, zur Welt gebracht. Ich war so happy über unser neues Familienmitglied. Das ist das erste Shooting nach der Schwangerschaft. Das Baby schläft den ganzen Tag, also ist noch alles sehr entspannt. Malaika trägt ein T-Shirt von Kenzo, und darüber einen Cardigan von Name It. Der Jeansrock und die Socken sind auch von Name It. Ich trage ein Umstandskleid von Storq, dazu weiße Vans.

https://www.instagram.com/p/BCVY9gxK63D/?taken-by=lookslikeberlin&hl=de

Linda: Das war an einem Sonntag.Die Sonne schien – perfekt für einen Nachmittag im Mauerpark. Dort verbringe ich besonders an den warmen Tagen gern meine Freizeit. Eine Runde auf dem Flohmarkt, um eventuell schöne Sachen zu finden, uns kurz an die Bühne setzen, um ein bisschen Karaoke zu hören und danach mit meiner Tochter mit dem Fahrrad durch die Stadt fahren. Ich liebe es! An dem Tag hatten wir ein Mutter-Kind-Shooting für meinen Blog. Ich trage einen weißen Lederrock, den ich bei Made In Berlin gekauft habe und dazu eine leichte Bluse vom Flohmarkt. Malaika trägt von Kopf bis Fuß Zara.

Linda: Oh, wie ich meine Schwangerschaft vermisse, wenn ich dieses Foto betrachte. Ich hatte schon die 33. SSW erreicht. Meine Füße waren ständig geschwollen und ich fühlte mich nur noch in Sandalen wohl. Zu dieser Zeit war es mein größter Wunsch, dass mein Baby endlich auf die Welt kommt. Ich hatte ständig Heißhunger auf Garnelen mit Avocado. Hier war ich auf dem Weg ins Transit in Mitte. Die Bluse entdeckte ich in einem meiner Lieblings-Vintage-Shops ReSales in Prenzlauer Berg. Und ja, ich trage eine Radler. Vermutlich die bequemste kurze Hose, die ich in der Schwangerschaft hatte

Linda: Allmählich kam der Herbst. Glücklicherweise schien an diesem Tag die Sonne und somit war es perfekt für ein Fotoshooting mit meinem Kinderwagen von Stokke. Ich wollte mich da noch nicht auf dicke Mäntel, warme Pullis und Strumpfhosen einstellen. Und das, obwohl ich ein Herbsttyp bin. Wahrscheinlich liegt es daran, weil ich im September Geburtstag habe. Zu dieser Jahreszeit kann ich mich einfach am besten kleiden. Habe ich schon erwähnt, dass ich fast mein altes Gewicht wieder habe und wie glücklich mich das macht?! Denn dadurch passe ich auch wieder in meinen stylischen Rock. Ich habe für mich die Liebe zu knielangen Röcken entdeckt. Seitdem trage ich ungern Hosen oder Leggings. Man fühlt sich frei und kaschiert sehr gut die Problemzonen, die jede Frau so hat. Um den Look lässig wirken zu lassen, trage ich weiße Stan Smith Sneakers von Adidas.

https://www.instagram.com/p/BPuCjiFgMcO/?taken-by=lookslikeberlin&hl=de

Linda: Bei jeder Fashion Week stellt sich mir die große Frage: Was ziehe ich nur an? Vor allem die Winter-Modewoche macht es mir echt nicht leicht. Der Look steht, doch dann kommt der Wintermantel, der Schal, die Mütze, die Handschuhe… eigentlich auch Boots, und das, was eigentlich vor dem Spiegel so toll aussah, ist dann komplett verschwunden. Das macht mich wahnsinnig! Das nennt man dann wohl einen Streetstyle-Albtraum aus Wolle, Filz und Daunen, der mir garantiert einen Platz in der ,Better-Not-Liste‘ einbringt. Ich hatte das große Vergnügen, bei der PR-Agentur BOLD vorbeizuschauen und mir für die Eröffnungsfeier ein paar schöne Stücke zusammenzustellen. Ich verliebte mich sofort in den schönen, langen Cardigan aus Alpaca- und Merinowolle. Dazu der – für mich – perfekt geschnittene marineblaue Mantel. Beides natürlich von Samsøe & Samsøe. Match made in heaven zu meiner Mütze. Um den Look nicht allzu männlich aussehen zu lassen, trage ich einen rotgemusterten, weitgeschnittenen Jumpsuit, den ich vor kurzem bei ReSales entdeckt habe. Man kann nie genug Vintage im Schrank haben!

Liebe Linda, vielen lieben Dank, dass du bei #momcrushmonday mitgemacht hast!

Noch mehr #momcrushmonday Mamas:

Lisa von lebeberlin

Neram von thereal_littlebirdsmama

Maria von minivoodoo_official

Thekla von thekla_la

Love it? Share it!