Frau für unter 100 Euro

Ey meine Freundin letztens so: Hier will einer ’ne neue Frau für unter 100 Euro

Guten Abend meine wunderschönen und goldigen Leserinnen! Kennt ihr diesen Moment, wenn ihr einen echten und richtigen Friseurtermin habt? Nicht nur schnell zum Spitzenschneiden rein, neeeeeeiiiiiin, die ganze Ladung: Farbe, Schnitt, Föhnen. Mindestens zwei Stunden mit bunten Magazinen und heißem Kaffee. Ich erinnere mich noch genau, Monate nach der Geburt, als ich mit dem Desaster, das mal meine Haare waren, durch die Tür des Salons ging, verzweifelt und bereit für ein paar Stunden alleine. Vielleicht habe ich sogar eine kleine Glücksträne zugelassen, als ich danach in den Spiegel guckte. Ich geh nicht gern in die Sauna und bin auch nicht der größte Spa Freund, aber Friseurbesuche, hach, die machen mich glücklich.

Letztens hatte ich einen freien Tag. Mann und Kind im Büro und in der Kita und ich kümmerte mich um Emails und die Steuer. Im Bett liegend, versteht sich, bis mich folgende Nachricht aus Bielefeld erreichte:

Ich stelle der Freundin nach meinem wunderschönen Selfie noch unzählige Fragen, aber sie antwortet nicht mehr. Wahrscheinlich Haare waschen oder so. Enjoy it, sister. Wie im Film gucke ich nach oben rechts, eine Gedankenwolke kommt aus meinem Kopf raus und drinnen geschrieben steht KOOOOLUUUUUMNEEEEE.

Doch dieses Mal werde ich euch das anders mitteilen, denn meine Berlin-Bubble-Feminusmus-Akademiker-Migrantin-Seele regt sich ja immer viel zu schnell auf, und dann krieg ich Ärger von den bösen Trolls. Deshalb habe ich eine höchst professionelle Studie durchgeführt. Ich habe Freundinnen gefragt, die zehn Jahre jünger, oder zwanzig Jahre älter sind, mit Kinder, oder entschieden kinderlos, mit Enkeln, mit Uni Abschluss oder noch in der Schule gefragt und hier sind die ersten Ergebnisse.

Mmmmmmh. Vielleicht sind meine Freundinnen, Cousinen und Tanten zu gleichgeschaltet. Ich würde behaupten, dass das alle sehr verschiedene Frauen sind, aber nichtsdestotrotz ist das hier ein Fall für die Wissenschaft und deshalb ist der nächste logische Schritt, bevor ich eine Fokusgruppe zusammenstelle, meine Insta Follower (ÜBER 200!!!!!!!!! ICH BIN QUASI INFLUENCER) zu fragen. Immerhin melden sich drei Leute. Ich sag ja, Reichweite, habe ich.

Ich schicke der Person das Zitat meiner Freundin. Und sie so:

 

 

Die Öffentlichkeit hatte also gesprochen. Nachdem ich mich dann aus dem Bett gehievt habe, und so wie es der Zufall will, auch mal unterwegs zu meinem eigenen Friseurtermin war, antwortete meine letzte Freundin ohne WhatsApp. Augenroll.

Interessant. Nicht eine einzige Freundin antwortete mit Begeisterung JA. Und ich habe wohlgemerkt das Originalzitat weggelassen und zunächst allgemein nachgefragt! Das muss man mir auch einmal hoch anrechnen! Ich setze mich in den Stuhl und frage die beste Friseurin der Welt ob ihr sowas schon einmal passiert ist.

„Männer kaufen andauernd Gutscheine. Manche machen auch einen Termin aus für ihre Frau, aber nach einem Umstyling hat noch nie jemand gefragt.“

Vielleicht liegt es daran, dass es ein Bielefelder Mann war? Vielleicht guckt er mit seiner Frau auch Mario Barth und dann lachen beide? Vielleicht mögen sie auch Paprika Chips und trinken Weizen mit Bananensaft? Sei nicht so fies Elina, Bielefeld ist eine ganz tolle Stadt, viele deiner Freunde leben da (noch).

Dennoch, vielleicht freut sich ja die bald umgestylte Frau. Ich muss da noch einmal nachhaken, meine Knaller Bielefeld Freundin hat ein kleines Baby und fragt mich auch mit Portemonnaie in der Hand, wo ihr Portemonnaie ist. #gehirnzellensindweg #weilbaby #undwenigschlaf

Jetzt seid ihr neugierig wa? SPRACHNACHRICHTEN WHOOPWHOOP! Die Freundin ergänzte folgendes zur Geschichte:

„Es sollte bitte nicht mehr als 100€ kosten, darauf sollte die Friseurin bitte auch achten. Also quasi eine neue Frau für unter 100€ war gewünscht, zu ihrem eigenen Geburtstag. Er würde auch Pralinen und ein Glas Champagner hinstellen. Und das Umstyling soll an dem Tag stattfinden, bevor sie in den Urlaub fahren. Er braucht also im Urlaub eine standesgemäße Strähnchentante an seiner Seite. So blond wie möglich war ihm wichtig.“

Ja, also das ist schon auch eine sehr nette Idee, muss man auch sagen, wie gesagt, vielleicht weiß er ja was er da macht, und seine Frau HAT VORHER SCHON EINMAL erwähnt, dass sie so etwas gerne hätte. Aber was mich wurmt, ist dieser Umstyling Aspekt und dass er die Friseurin bat, der Geburtstagsfrau explizit blonde Strähnen zu empfehlen. Da könnte man schon einmal ein ungutes Gefühl bekommen.

Ich frage noch einmal in Bielefeld nach, wie denn die anderen Gäste im Salon reagierten.

„Und dann war da noch ein Kunde, der das alles mitbekommen hat, Mitte 40 vielleicht, und sagte dann noch: Mensch, das ist ja ein toller Typ, der lässt sich ja was einfallen, GUTE IDEE!….Ich will auch gar nicht auf diesem Geldbetrag rumreiten, aber wenn er schon will, dass er eine neue Frau bekommt, die anders aussehen soll, dann soll er da nicht so kleinlich sein. Aber, warte, warte, IM ANSATZ war das gut gemeint.“

Jede Kolumne sollte mit einem so fantastischen Wortwitz enden. Danke Team Bielefeld. Und ihr so, Mädels, egal ob in Berlin oder Stuttgart oder Castrop-Rauxel, würdet ihr das wollen? Überraschungsumstyling vom Mann? Und an die fünf Männer, die diese Kolumne lesen, fragt mal eure Frauen.

Foto: rawpixel.com auf Unsplash.

Love it? Share it!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen