Streetstyle Jenny: 💖 La Vie en Rosa und Good Vibes 💖

Mein erstes Treffen mit Jenny vom Fair Fashion Label BlackWhiteGrey war unser Shooting fĂźr ihren magischen Streetstyle im Winter. Seitdem ist noch viel mehr Magic passiert, ich habe eine wundervolle Freundin mehr und sie hat in der Zwischenzeit mit meiner Herzdame Daya zusammen kooperiert. Ab dem 21. August kĂśnnt ihr euch das gemeinsame Shirt holen!

Was bewegt dich zur Zeit?
Ich Ăźberlege gerade, in welche Richtung ich mit meinem Onlineshop gehen mĂśchte. Ich hab da so einige Ideen und muss sie jetzt nochmal gezielter Ăźberdenken und angehen. Ich mĂśchte mit dem Onlineshop flexibel bleiben, so wie man es im Leben auch sein sollte.

Ich habe einen Onlineshop mit Bekleidung, Accessoires und Deko-Artikeln mit Feel-Good-Garantie. SchĂśne Dinge, die dir Stärke und Mut geben und deinen Tag ein bisschen besser machen. Alle Produkte wurde fair und nachhaltig hergestellt! Weiterhin betreue ich noch andere Marken in Sachen Marketing und Social Media.

Was bewegt dich und dein Kind?
Meine ältere Tochter wechselt jetzt nach der 4. Klasse die Schule. Das ist sehr spannend fßr sie. Lernt sie schnell neue Freunde kennen? Ist sie auf dem gleichen Lernstand wie die anderen? Fßhlt sie sich dort wohl? Ich habe gemerkt, dass mich die Sorgen der Kinder mehr belasten als die eigenen. Das hat meine Mutter mir schon frßher gesagt, aber seitdem ich selber Kinder habe verstehe ich es richtig!

Woher kommt ihr gerade und wohin geht’s als nächstes? 
Ich komme von zu Hause und werde gleich nach dem Einkaufen in mein Homeoffice gehen! Ich hatte am Wochenende den ersten Pop UP Shop im Raum 77 in Berlin. Die Ware muss nun wieder gezählt, sortiert und ins Lager geschickt werden! Dann muss ich noch überlegen, wie ich das neueste BlackWhiteGrey Produkt auf den Markt bringen werde! Wollt Ihr schon wissen, was es ist?Es sind…neee! Das verrate ich noch nicht!

Lieblingsort mit Kind?
Wir lieben unseren Kiez! Die Kinder kĂśnnen sich frei bewegen, es gibt viele Spielplätze und GrĂźnflächen, CafĂŠs, Restaurants und Eisdielen wie das z.B. das Early Bird. Außerdem trifft man in unserem Kiez immer Freunde und Bekannte! Wie ich letztes Mal schon geschrieben haben, sind wir super gerne am Wasser. Am liebsten auf RĂźgen oder am Tegeler See.

Lieblingsort ohne Kind?
Mein Mann und ich gehen Mittags oft ins Umami. Wenn ich danach noch etwas Zeit habe, laufe ich gerne durch Mitte z.B. durch die neue und alte SchĂśnhauser Strasse oder durch Prenzlauer Berg z.B. durch die Kollwitzstrasse bis hin zum Helmholtzplatz. Ich finde es spannend die vielen stylischen Leute anzuschauen! Dort bekomme ich auch meine Inspirationen her. Abends gehen mein Mann und ich gerne ins Prince. Erinnert Ihr Euch noch an meine Usher Bemerkung zu diesem Restaurant? U Remind Me! Zack! Da ist der Ohrwurm wieder! Gern geschehen!

Als stylische Mutter kann ich nicht leben ohne…
Ein cooles Shirt! Das kombiniere ich gerne mit einem Rock oder einer gut sitzenden Jeans. Ich liebe ja auch Schmuck und behänge mich gerne wie einen Christbaum! Also auf Schmuck kann ich definitiv nicht verzichten – das i-TĂźpfelchen zu einem tollen Outfit sind Selbstvertrauen und Selbstliebe! 

Hat Elternschaft deinen Stil verändert?
Ich trage jetzt mehr flache Schuhe, außerdem achte ich auf einen guten Ausgleich zwischen Komfort und Coolness.

Jenny, was hast du eigentlich an?
Ich hab ja lange Zeit in Münster gelebt und da gibt es den tollen Accessoires Laden Necklays, wo ich meine Creolen gekauft habe. Denn Creolen: immer, always, ever!!! Kennt Ihr noch das hübsche Model mit der Zahnlücke aus der Bebe Werbung aus den 90er Jahren? Sie hat jetzt ein tolles Schmucklabel, welches Maximova heißt, mit richtig schönen Schmuckstücken.In die Kette hab ich mich verliebt! Ich hab sie mir seeeehhhr lange angeschaut bis ich sie mir dann gekauft habe. Sie ist handmade and handpainted.

Die andere Kette ist eine Vintage Christian Dior Kette aus einem Vintage Shop aus London! Das war ein Mitbringsel von einem richtigen coolen Wochenendtrip mit meiner Mama und meiner Schwester. Meine Tausend Ringe hab ich ja letztes Mal schon vorgestellt! Ehering, Verlobungsring und massig Vintageringe! Ich lieb sie alle! Die meisten hab ich geschenkt bekommen, weswegen sie mir auch neben dem Design sehr gefallen und wichtig sind.

Die Armbänder machen einfach gute Laune durch die Smileys und die knalligen Farben. Sie passen auch zu jedem Outfit und lassen sich super miteinander kombinieren. Die süßen Armbänder entstanden in einer total angenehmen Kooperation mit Anna Rosa Liesenfeld. Es gibt verschiedene Modelle mit Smileys und/oder echten Süßwasserperlen in meinem Onlineshop.

Meine Celine Tasche habe ich bei Vestaire Collective gebraucht gekauft. Das Design und die Farbe passen zu sehr vielen Outfits! Da ich gleich noch einkaufen gehe, hab ich meinen Good Vibes Shopper mit! In die Tasche passt echt viel rein. Ich nehme sie im Urlaub auch gerne mit zum Strand. Den Haarreifen habe ich im EDITED Shop in Berlin gekauft. Der musste einfach mit, da er ja wohl perfekt zu meinem Lieblingsshirt passt! Stimmt‘s?


Tadaa! Mein momentanes Lieblingsshirt: das GOOD VIBES Shirt in rosa von meinem Label BlackWhiteGrey. Es ist ein fair und nachhaltig produziertes Shirt mit einer Vintage Färbung und einem super angenehmen Stoff. Am Nacken steht noch FOCUS ON THE GOOD. Das Shirt ist in einer Zeit entstanden, wo ich jeden Tag einen Reminder gebraucht hätte, dass man sich auf das Positive konzentrieren soll und die Gedanken in eine positive Richtung schicken soll. Ich dachte, dass es bestimmt vielen Menschen nach den letzten Jahren so geht und deswegen hab ich das Shirt dann gemacht. Den Rock hab ich in einer kleinen Boutique in Holland in Bergen gekauft. Ich finde es eine coole Kombi: lässiges Shirt mit einem feinen Satinrock. Die RosatÜne passen ziemlich gut: Rosa all over, Bäääm!

Die Schuhe sind von Autry. Diese Schuhe sind so bequem und hey, was soll ich sagen…rosa weiß passt auch einfach wieder mega zu meinem Lieblingsshirt und zu vielen meiner Sommeroutfits.

Meine Kinder tragen zurzeit auch super gerne das passende Kindershirt zu meinem T-Shirt. Wie gesagt kommt meine ältere Tochter bald in die 5. Klasse. Da muss das Shirt schon etwas cooler sein! Deswegen mag sie auch die Schriftart auf dem FOCUS ON THE GOOD Kindershirt. Außerdem brauchen sie auch manchmal den freundlichen Reminder, dass das Glas halb voll und nicht halb leer ist. Meine jüngere Tochter möchte am liebsten immer das anziehen, was ich anhabe, so dass sie die Mini Me Shirts liebt.

Hast du einen Lieblingsjahreszeiten-Style?
FrĂźhling, Sommer, Herbst und Winter!Im FrĂźhling mag ich, dass alles wieder blĂźht und heller wird. Am Sommer mag ich, dass die Tage länger sind und man oft ein Urlaubsfeeling hat. Am Herbst mag ich den Wind und am Winter mag ich das gemĂźtliche Zuhause mit Kerzen und dem Geruch von frischgebackenen Kekse. Um es noch in Streetstyle Sprache auszudrĂźcken: am FrĂźhling mag ich, wenn man nur im Pulli raus gehen kann. Am Sommer mag ich, dass man nicht so viele Schichten trägt. T-Shirt und Rock: fertig. Am Herbst mag ich mich in einen Hoodie einzupacken, die kuschelige Kapuze Ăźberzuziehen und den Wind zu genießen. Am Winter mag ich, dass ich mich weiterhin in kuschelige Sweater und Hoodies einpacken kann. 
So, das war´s! Ciao! Mic Drop!

Danke, Jenny und wir freuen uns auf alles, was noch kommt!

Alle Fotos: ÂŠKaiSenf 

Auch interessant: 
Streetstyle Ana: „Mein Stil? 3 Größen zu groß!“
Streetstyle Liza: „Mein Selbstbewusstsein ist viel größer geworden“
MomCrushMonday: Anna Mendel von @annamendel.official

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von 69e388e9.sibforms.com zu laden.

Inhalt laden

Schließen