Hauptstadtmutti

#momcrushmonday: Jeanne von its_me_triple_j

Ist das nicht ein herrliches Wetterchen? So kann es unserer Meinung nach gern bleiben. Soll es ja bloß gut auch erstmal. Und wir starten in dieser Woche in eine neue Runde #momcrushmonday. Heute stellen wir euch die Berlinerin Jeanne von its_me_triple_j und ihren kleinen süßen Sohn Joel vor.

#momcrushmonday

Jeannes vollständiger Name ist Judith Jeanne Julia, daher auch ihr Instagram-Name:  it’s me triple -j. Geboren wurde Jeanne in Berlin Pankow und ihre Mama ist Deutsche und ihr Papa ist Mosambikaner. Sie hat noch vier jüngere Brüder und ist somit die einzige Prinzessin. Leider ist Jeanne aber als Einzelkind groß geworden, da sie sehr früh durch bestimmte Umstände in ein Heim gekommen ist. Mit 2 Jahren wurde Jeanne dann adoptiert und ist dann in verschiedenen Berliner Ostteilen groß geworden. Bis sie dann mit ihren Adoptiveltern nach Falkensee/Havelland gezogen ist, wo sie dann auch groß geworden ist. Mit 22 Jahren hat Jeanne durch eine gute Freundin ihre leiblichen Eltern und Geschwister kennengelernt. Und seit dem sind alle wieder vereint.

Jeanne ist 32 Jahre alt und arbeitet als Barista/ Verkäuferin in einem Café am Rosentahler Platz. Dort leitet sie den Laden mit einem kleinen Team und das praktische ist, sie wohnt ganz in der Nähe des Cafés. Seit 7,5 Monaten wohnt sie dort nicht mehr allein, denn sie hat einen kleinen Sohn. Im Oktober 2016 erblickte Joel Jeffrey Jürgen (nach ihrem geliebten, kurz davor verstorbenen, Opa benannt) das Licht der Welt. Das war ein ganz besonderer Tag, denn auch ihre liebe Adoptivmutter hat an diesem Tag Geburtstag. Joels Papa ist aus Ghana, somit stecken drei Nationalitäten in Joel.

Leider ist Jeanne mittlerweile alleinerziehend, aber Joel war ein absolutes Wunschkind. Es ist für sie etwas ganz besonderes, so eine große Aufgabe mit so viel Verantwortung zu wuppen. Obwohl ihr oft gesagt wird, dass sie keine typische Mama ist, ist er das Größte für sie.

Neben ihrem Mama-Dasein hat Jeanne Instagram für sich entdeckt. Sie hat dort eine Seite für Curvywomen/Pluszise-Looks erstellt. Jeanne möchte dort Mädels und Frauen dafür inspirieren, auch mit normalen, alltäglichen Kleidungsstücken schöne Kombinationen zu finden. Sie meint, es ist alles noch sehr ausbaufähig, aber die eine oder andere konnte sie wohl schon erreichen. Angefangen hat alles mit ihrer Schwangerschaft und nun macht sie dort als Plusize-Mama weiter. Da sie so viel positives Feedback für die Fotos von Joel bekommen hat, möchte sie nun auch eine Account für ihn erstellen.

Jeanne: Hier mache ich einen Spaziergang mit meiner besten Freundin zu meinem Lieblingsladen „Kauf Dich Glücklich“. Aber nicht, um zu shoppen, sondern wegen meinen heiß geliebten Waffeln! Ich liebe sie! Daher sieht man mich öfters in der Kastanienallee lang spazieren…Hier mit meinem schönen STOKKE Xplory Kinderwagen in der Farbe Beige Melange. Ich trage eine Oversize Bomberjacke von H&M „Trend“, ein Longshirt in schwarz von Zara, schwarze Jeans „Jamie“ von Topshop und beige Lack Puma „Platform“ Sneakers.

Jeanne: Das war mein 8-Monats-Bauch und ich fühlte mich wahnsinnig wohl. Ich liebte mich im Spiegel zu sehen und den Bauch zu bestaunen. Und realisierte, dass er nicht mehr lange da sein wird. Gleichzeitig wurde meine Neugier nur noch größer, wie es wohl sein wird und wie mein kleiner Joel wohl aussehen wird.

Jeanne: Auf diesem Bild sieht man meinen Kleinen, oder wie ich ihn immer nenne: „HappyHippo“. Hier waren wir zusammen auf unserer berühmten Einkaufsmeile, der Kurfürstenstraße. Ich liebe Adidas und Joel hat so ein süßes Sommeroutfit bekommen, welches bestens zum Hintergrund und dem Wetter passte. Außerdem konnte er endlich stabil alleine sitzen, ohne umzukippen. Trotz lautem Trubel um ihn herum, ließ sich Joel seine Fröhlichkeit wie immer nicht nehmen.

Jeanne: Das war ein schöner Freitag mit meiner lieben Freundin Linda von lookslikeberlin. Wir haben uns mit unseren Kids getroffen und waren auf dem Spielplatz in Wedding, gleich am Leopoldplatz. Auf dem Nachhauseweg entschieden wir spontan Bilder zu schießen, bevor die Sonne unterging. So entstand dieses Bild. Danach haben wir den Abend mit kochen und quatschten bei ihr ausklingen lassen (das machen wir regelmäßig am Freitag).

Jeanne: Das ist so ein typisches FASHION-Bild! Dieses kräftige Rot. Mit den schönen Bluejeans sieht es einfach toll aus. Neben den Bildern von Joel, versuche ich Mädels und Frauen etwas Inspiration zu geben, auch wenn sie etwas mehr gold auf den Hüften haben. Ich will ihnen zeigen, dass man sich auch damit attraktiv in Szene setzten kann. Es muss nicht immer alles weit und schlicht oder schwarz sein. Und dass man auch super Kombinationen findet, mit kleinen passenden Details sowie schöne Nägel und passenden Higheels. Plussize ist meines Erachtens in Berlin noch nicht so verbreitet und ich möchte es gerne unterstützen. Denn viele Frauen, die vorher schon das Problem mit sich und ihrem Körper hatten, haben es nicht weniger nach einer Schwangerschaft.

Jeanne: Hier waren wir das erste Mal draußen, mit anderen kleinen Kids und einer guten Freundin. Das war Ende März und ein nicht allzu warmer Tag. Aber die Sonne schien. Wir besuchten in Oranienburg den Tier -und Freizeitpark Germendorf. Joel hatte wahnsinnig viel wahrzunehmen und aufzunehmen. Und auch, wenn er nicht auf die Hüpfburg konnte, hatten wir auch am Rande auf der Bank gemeinsamen Spaß.

Jeanne: Diese Bild, ist das erste Bild, mit dem ich Joel offiziell der Welt da draußen vorgestellt habe. Ich habe mir bewusst den 14.Februar ausgesucht. Denn er hat in meinem Herzen einfach einen so großen Platz eingenommen, dass ich mich an diesem Tag über nix mehr auf der Welt gefreut habe, als ihn an meiner Seite zu haben und ihn so schmunzeln zu sehen.

Jeanne: Ja, wie man hier sieht, ich steh auf Highheels! Schöne Highheels sind ein „must have“ bei mir zu Hause. Sie pimpen einfach jedes Outfit auf und lassen uns schlanker wirken, egal welche Figur man hat. Außerdem sind sie das Symbol für weibliches Selbstbewusstsein. Ich persönlich brauche sie, wenn ich mal mit meinen Mädels rausgehe und einem kurzen Moment dem Alltag entfliehe.

Jeanne: Das war letztes Jahr, am Geburtstag meiner Oma. Ich und mein Partner schlenderten gut gefüllt nach einem Sonntagsbrunch mit der ganzen Famile Richtung nach Hause. Und wir entdeckten dieses kleine Graffiti. Ich war zu diesem Zeitpunkt im 7 Monat schwanger. Und ich wollte diesen schönen Tag mit einem Bild festhalten.

Liebe Jeanne, wie schön, dass du mitgemacht hast! Wir wünschen euch beiden alles erdenklich Gute für eure Zukunft!

Wenn ihr mehr über Jeanne und ihren Joel erfahren wollt, dann folgt ihr hier:

its_me_triple_j

Und hier findetet ihr unsere früheren #momcrushmonday-Mamas

Lisa von lebeberlin

Neram von thereal_littlebirdsmama

Maria von minivoodoo_official

Thekla von thekla_la

Linda von lookslikeberlin

Isabell von bellknopf

Kerstin von derkopfvonkerstinskopf

Lucienne von lesjumelles.berlin

Ivy von ivymaedchen

Meron von huasmom

Mia von miabuehler

Patricia von chewbaccaswifey

Dari von darimaximova

Marie von spreesterne

Sophie von jettevomzaun

Nina von hejnina

Natalia von natydegoyl

Love it? Share it!

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen