MomCrushMonday mit Antonia Teresa

Antonia Teresa habe ich vor einiger Zeit privat auf Instagram entdeckt und war sofort hin und weg. Hauptsächlich weil ich ihre Bildästhetik so mag. Das ist eine Tänzerin, dachte ich mir sofort. Und ja! Auf vielen der Bildern wird schnell klar, sie weiß, was sie da tut. Doch da steckt noch viel mehr dahinter. Für Hauptstadtmutti schreibt sie auch, ihren Text könnt ihr hier nachlesen.

Geht immer: Sommer

Geht gar nicht: Intoleranz

Lieblingsort mit Kind in Berlin: Ich glaube nicht an reines Kinderangebot und habe meine Tochter einfach zu allem mitgenommen. Meine Favoriten sind auf jeden Fall das Hotel Oderberger zum Baden wegen des „Hotel Feelings“. Wir gehen wahnsinnig gern im Pastificio Tosatti am Helmholtz Platz essen. Da gibt es die beste selbstgemachte Pasta in Berlin! Zuletzt als sehr gut befunden: Gropius Bau und das Workshop Angebot für Kinder dort. Meine Tochter hat den Garten von Alice im Wunderland gestaltet.

Lieblingsort ohne Kind in Berlin: das Nachtleben

Vorbilder:  alle, die ihr Leben aus dem Vollen leben und konsequent ihren eigenen Weg gehen

In 5 Jahren: Rooftop und Meer

Das war richtig hart:  Nach einer toxischen Beziehung neu anfangen

Das Schönste am Älterwerden: Das, was eh nicht wichtig ist, wird einem dann einfach egal, und das, was wichtig ist, bekommt die Aufmerksamkeit, die es verdient

Lieblingsserie: Ich schaue keine Serien

Lieblingsbücher:  Conversations with friends, Sally Rooney. Du bist nicht so wie andre Mütter, Angelika Schrobsdorff. Die unsichtbare Frau, Siri Hustvedt

Gönnung ist: Pleasures ohne guilt genießen oder auch : daydrinking

Style: u30

Was ich zuerst mache, wenn das Kind im Bett ist: mich hinsetzen und der Stille zuhören

24h ohne Kind: Essen im Bett, abends raus

Fähigkeit, die du an dir magst: Stärke und fun fun fun

Was ich gelernt habe, seit ich Mutter bin: Versuchen, radikal schön zu leben

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen