Hauptstadtmutti

#momcrushmonday: Martina von fraeuleinmimmi

Yippie, weiter geht es mit unserer #momcrushmonday-Reihe. Heute stellen wir euch die Berlinerin Martina von fraeuleinmimmi und ihre kleine Familie vor. Viel Spaß!

#momcrushmonday

Martina ist 27 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ursprünglich kommt sie aber aus einem sehr kleinen Ort in Bayern, ein verschlafenes Dörfchen im Bayerischen Wald. Nach ihrer Ausbildung zur Damenschneiderin und ihrem Studium an der Staatlichen Modeschule Stuttgart, landete sie, vor mittlerweile fast 6 Jahren, bei dem Label Blutsgeschwister in Berlin. Dort hat Martina als Schnittdirektrice und Betreuerin der Onlineshopshootings gearbeitet.
In dieser Zeit hat Martina auch ihren Freund Timmy kennengelernt. Und nun haben sie gerade Pepes 1. Geburtstag gefeiert und können es kaum glauben, was in diesem Jahr vor ihren Augen passiert ist, wie aus ihrem kleinen Biberbaby dieser bezaubernde Wirbelwind wurde…

Martina: Ein Foto vor der Babyparty mit meinen engsten Mädels. Ein unvergesslicher Tag dem wir Lätzchen bemalt, Ultraschallfotos inspiziert und Regenbogenkuchen gegessen haben. Klischeehaft. Aber sehr schönes Klischee. Das Streifenkleid habe ich damals bei Johanna Pinkepank entdeckt und mich gleich verliebt. Es ist von Marion und ihrem Label LAUNE. Egal ob mit oder ohne Babybauch ein zeitloses Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank.

Martina: Das sind die extrem süßen Babybeine des damals, ca. 3 Monate alten Pepis in selbstgenähten Kaktus-Leggins. Aus dem selben Stoff habe ich mir einen Rock und meinem Freund ein T-shirt zu seinem 1. Vatertag genäht… bisher konnte ich ihn jedoch nur einmal überreden mit Pepe und mir zusammen im Partnerlook loszuziehen…meine Güte, im Prenzlauer Berg kann man das schon mal machen.

Martina: Ein Stillfoto vom Ostseestrand. Da haben wir spontan ein Wochendende mit Freunden an der Ostsee, in der Nähe von Warnemünde verbracht und hatten das schönste Wetter das man Ende September nur so haben kann. Pepe trägt seinen Wollwalkanzug von Hessnatur. Diese Anzüge sind einfach genial. Ich trage die Mütze, wegen der ich wohl die häufigsten Nachrichten bei Instagram bekomme. Eine senfgelbe Turbanmütze von Des Petits Hauts von 2016…und ein Hemdblusenkleid von COS, mit Knöpfen, stilltauglich also.

Martina: Ohh, die Sache mit dem Eltern Cover. Schon während meiner Schwangerschaft habe ich angefangen das Elternmagazin zu lesen. Ich freue ich mich über jede neue Ausgabe, da für jeden Typ Mutti was dabei ist und man zum Thema Baby und Kids ja sowieso nie auslernt… Über Instagram wurde zur Bewerbung für das November-Cover ausgerufen. Wir haben uns beworben und somit war Pepe das erste mal in Hamburg und durften mit dem tollen Team der Redaktion das Coverfoto schießen. …und es war schon witzig sich im Rewe, bei Rossmann und am Kiosk ausliegen zu sehen…! Ehemalige Klassenkameraden aus der Grundschule haben sich bei mir gemeldet, weil sie mich auf dem Cover erkannt haben, das war wirklich ganz nett und witzig.

Martina: Das ist ein Foto aus meiner Schwangerschaft. Wenn ich mich da so betrachte, fühlt es sich an als wäre über die Martina auf dem Foto hinausgewachsen. Das mag vielleicht auch  an den 1,5 Jahren liegen, vor denen das Foto aufgenommen wurde, aber ich kann für mich definitiv sagen dass mich die Geburt und das Mamadasein verändert haben. Im positiven Sinne. Ich fühle mich geerdeter und selbstbewussster, angekommener. Die Bluse mit den Wimpern am Kragen gab es 2016 bei Zara.

Martina: Hier war Pepe ca. 4 Wochen alt und wir machten einen kleinen Ausflug zum Weißensee. Das war einer dieser wunderschönen Frühlingstage an denen es einem schwer fällt den Wintermantel anzuziehen, weil schon das ein oder andere Teil der Sommerkollektion im Kleiderschrank wartet, wie zum Beispiel das „Bonjour Simone“ Shirt aus der Jane Wayne X Kaufdichglücklich – Kollektion oder der Jeansrock meines Lieblingslabels aus Frankreich „Des Petits Hauts“. Apropos Jane Wayne, den Podcast von Sarah und Nike, kann ich nur jeder empfehlen, die ihn noch nicht kennt. Herrlich authentisch und sympathisch ohne Ende.

Martina: Ein Sommertag in Berlin. Hier schlendern wir gerade durch unsere Kiez. Das Bild hat Timmy gemacht, der meistens nur mäßig begeistert davon ist, mit dem Handy ein Foto von mir, für Instagram zu machen…aber da muss er dann manchmal einfach durch. Auch hier Kleid und Jacke von Des Petits Hauts und mein rosa Kanken Rucksack,  eine der ersten Anschaffungen 2012, kurz nachdem ich in Berlin angekommen bin und auch wenn mittlerweile wohl jeder einen Zuhause hat und ihn viele schon nicht mehr sehen können, bin ich immer noch Fan.

Martina: Ein Bild von Ende Januar 2017, ca. 3 Wochen vor Pepes Geburt. Eins meiner liebsten Fotos der Schwangerschaft, denn dass da drin bereits unsere, so gut wie fertige Babybohne schlummert, ist doch einfach verrückt. Ein Wunder!

Martina: Unser Badezimmer. Ja, da fühle mich sehr wohl. Da Timmy und ich in Sachen Wohnen, ziemlich ähnlich ticken, gibt es da allgemein auch kaum Unstimmigkeiten. Bei diesem peachfarbenen Regal jedoch, musste ich schon ein bisschen mehr Überzeugungsarbeit leisten. Der weiße Schwan ist von meiner Oma, unser Zahnpastaschwan.  Ansonsten fällt mir zum Thema Badezimmer gerade noch etwas sehr Sinnvolles ein. Hier habe ich nämlich in letzter Zeit ziemlich viel Zeit mit Aussortieren verbracht. Kosmetik und Pflegeprodukte mit fragwürdigen und gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen. Mithilfe von Scan-Apps wie Code-Scheck oder Tox-Fox geht das ganz einfach und da es nun wirklich immer mehr und verbesserte Naturkosmetik gibt, kann ich das nur allen empfehlen! Scannt mal ein bisschen, los!

Martina: Zirkus war das Motto von Pepes 1. Geburtstag wie man an den Einladungen unschwer erkennen kann…ich bin kein ewig großer Karneval oder Faschingsfan,  aber verkleiden find ich schon tolll und somit hatten wir Artisten, Ballerinas, Raubkatzen, Muskelfrauen und Männer, eine Giraffe und sogar einen Hai in der Geburtstagsmanege zu Besuch. …und ich schmiede schon Mottopläne für nächstes Jahr… Die wunderschönen Einladungen sind von Meri Meri, definitiv auch ein Lieblingslabel von mir.

Martina: Hihi, schon wieder ein Partnerlook. Das spanische Label Tinycottons hatte im Winter diese wunderschönen Lamamotive in der Kollektion…tja und die Socken gabs bis Gr. 39…

Martina: Das ist ein von mir verpacktes Weihnachtsgeschenk, für eine Freundin. Ich schenke und verpacke sehr sehr gern. Somit brauche ich für Weihnachten immer ein sehr gutes Timing. Der Rattenkönig ist übrigens auch von Meri Meri.

Liebe Martina, vielen Dank fürs Dabeisein! Hier noch einmal der Link zu Martina: fraeuleinmimmi

 

Unsere letzten 3 #momcrushmonday-Mamas findet ihr hier

Vanessa von veayonce

Victoria von victorypug

Josephine von jose_phiiiine

Love it? Share it!