Hauptstadtmutti

Anzeige

Wenn Eltern gründen: Fünf inspirierende Geschichten, die Mut machen

Letztens meinte ich zu Isa: Wenn ich noch ein einziges Mal etwas über eine Mutti lesen muss, die ein Öko-Sustainable-Kinder-Klamotten-Label-Online-Shop gegründet hat, höre ich auf mit dem Mamablogbusiness. Seriously. Wisst ihr, was wirklich sustainable Kindermode ist? Die vom Flohmarkt. So, rant over, eigentlicher Artikel kann beginnen.

Ich lucky Bitch durfte mal wieder nach Portugal, und dann auch noch wieder nach Cascais ins bezaubernde Martinhal Hotel. Das Hotel und was man so in Cascais, Sagres und Lissabon machen kann habe ich an dieser Stelle beschrieben. Dort fand im April das zweite Luxury Family Brand Event statt und ich durfte einen Tag lang inspirierenden Gründungsgeschichten lauschen.  Chitra Stern, Gründerin und Besitzerin der Martinhal Luxury Family Hotels, hat die Konferenz ins Leben gerufen. Sie findet jedes Jahr im Martinhal Hotel in Cascais statt.

Nun gut, wir können nicht alle von jetzt auf gleich ein Designlabel oder eine Zeitschrift gründen, aber vielleicht inspiriert euch ja eine der folgenden Geschichten dazu, darüber nachzudenken, ob es noch etwas gibt, das man probieren möchte.

Gracinha Viterbo: The Art of Looking Sideways: Creativity Is What Makes the World go Around…at Least My World.

Guckt euch mal diesen Süßkeks* an:

*Ja, ich bezeichne Menschen als Süßkekse, all the time sogar.

Also, in diesem besonderen Fall ist der Süßkeks Gracinha Viterbo. Ja, ich weiß, mit so einem Namen wird man Modedesignerin, Künstlerin oder von mir aus auch Landschaftsgärtnerin. Klingt einfach gut. Aber, sollten sich unter den Leserinnen Klempnerinnen mit einem zauberhaften Namen befinden, es tut mir leid, ich bin das Opfer meiner eigenen Vorurteile. Jedenfalls lohnt es sich, Gracinha auf Instagram zu folgen, sie ist nämlich eine bunte Explosion an Kreativität und jettet einfach so zwischen Singapur und Portugal hin und her, hach ja, ihr wisst schon, #alltag. Was sie eigentlich macht? Mit ihrer Mama zusammen Luxus Interieur Design:

Viterbo Interior Design is an international interior design reference the mission to Design UNIQUE PROJECTS THAT HAVE A POSITIVE EFFECT ON YOUR WELLBEING. 

Und sonst? Schleppt sie ihre Kinder mit und dann hören die ihr auch noch so aufmerksam zu. Zur Präsentation von Gracinha geht es hier.

https://www.instagram.com/p/BjeK0PxnY5x/?hl=de&taken-by=gracinhaviterbo

 

Rob Law: Building a Global Family Brand and Overcoming Challenges

Wie ihr unschwer erkennen könnt, ist Rob Law der Gründer von Trunki. Ist euch sicherlich schon mal auf dem Flughafen aufgefallen, oder ihr besitzt dieses Koffergefährt schon zu Hause. Rob jedenfalls hatte für mich die schönste Gründergeschichte, weil er in der Tat viele ‚Challenges‘ durchlebte. In seiner Präsentation erzählt er das so anschaulich, dass ich an dieser Stelle nicht zu viel Spoilern möchte. Niemand hat an ihn geglaubt, und auch sein Fiasko Auftritt im britischen Fernsehen (Höhle der Löwen) hat nicht geholfen, dass ihm irgendjemand mehr Funding geben wollte. Aber, so ist das manchmal, wenn du an dich selbst glaubst, dann klappt es vielleicht irgendwann doch. Also. Nicht aufgeben!

Isabelle Moussiaux: Kids Deserve their Tea Time, too

Noch eine Mama, die gründet, ihr Produkt nach ihrem Kind benennt und dann irgendwas Öko-Blablabla macht, dachte ich… aber nachdem Isabelle 30 Sekunden gesprochen hatte, hatte ich Pippi in den Augen. Puh. Isabelle beschreibt ihre Tea Journey, die Herausforderung, ihre Kinder zu priorisieren, und nebenbei die Welt vor zu fetten Kindern und kaputten Kinderzähnen zu retten. Again, #alltag halt. Sie erzählt in ihrer Präsentation, dass Tee ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist, und dass sie einfach keinen geeigneten Kindertee finden können. Das alles erzählt sie mit einer rauchigen Stimme, der ich sofort glaube, dass sie vor den Kindern zehn Jahre lang im Musikbusiness gearbeitet hat und alle großen Rockstars kennt.

Den Tee habe ich ausprobiert und er funktioniert wirklich auch im kalten Wasser! Verrückt, huh? Wir sind alle sehr gute Wassertrinker zu Hause, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es manchen Eltern und Kindern eine Erleichterung wäre, gute und nachhaltig produzierte Tees für ihre Kinder zu finden. Kein Teein, kein Koffein, keine Zusätze. Im Moment ist Mini Marie Tea nur über den Webshop erhältlich. Bis eure Bestellung ankommt, könnt ihr Isabelle und der kleinen Marie auf Instagram folgen:

https://www.instagram.com/p/BirGOy5jBOd/

Melissa Elders: Haute Cuisine and High Chairs: Fine Dining for Families

Also als ich Melissas Vortrag zugehört habe, dachte ich mir sofort, jetzt drehen sie alle am Rad. Man zahlt horrende Summen dafür, mit Baby oder Kleinkind in einem exklusiven Restaurant über Stunden schlemmen zu können? Uhm…warum geht man nicht einfach mit dem Kind essen? Und dann erinnerte ich mich, dass Eltern außerhalb von Berlin nicht wirklich oft mit Kind willkommen sind. Jedenfalls meiner Erfahrung nach. Während also in meinem Bekanntenkreis die Babys auf Vernissagen Chillen und zu Musikfestivals gehen (ja, ich habe coole Freunde, was geht), ist es dann doch oftmals so, dass die Angst davor, das Kind mitzunehmen, überwiegt, und man sich entweder nach Monaten oder Jahren einen Babysitter nimmt, oder es lässt und nur vom Bringdienst lebt.

Was machen denn dann aber die ganzen armen Foodie Eltern, die sich wirklich für gutes Essen interessieren? Die das mit ihren Kindern teilen möchten? Die melden sich bei nibble+squeak an.

Und zum Schluss

Die eine Präsentation, die ich leider verpasst habe, aber die ich euch nicht vorenthalten möchte ist von Julia Augenstein:  Elterngarten – Life is not a walk in the Park. Was ist Elterngarten?

Wir sind ein Institut für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung während der Elternzeit. Unsere Veranstaltungen sind leicht in den Elternzeitalltag integrierbar: vormittags, 90 Minuten, mit Kind. Unsere Formate: Gruppencoachings, Einzelcoachings auf Anfrage. Unsere Schwerpunktthemen: persönliche und berufliche Weiterentwicklung, Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Empfohlen vom “Forum Arbeitsgesundheit” zur Vorbeugung von Stress und Konflikten in Beruf und Familie rund um den Wiedereinstieg.

Ach so, und das sind noch ein paar Eindrücke aus Portugal, mit mir und Bloggern:

Newsletter Abo

„Wir sind sooooooooooo up-to-date, Schätzchen.”

Schließen